SV Bolzum Tischtennis hofft auf knappen Sieg

… und morgen gegen SC Badenstedt auf viele Fans

BOLZUM (r/kl). In der Tischtennis Herren Verbandsliga konnte die Reserve des SV Bolzum II mit 3:9 den Erwartungen entsprechend ihrer Favoritenrolle gerecht werden und einen klaren Sieg gegen SV Union in Salzgitter einfahren.
Allein das Eingangsdoppel zwischen Blanke/Görlitz und Villegas Arango/Ciesilski ging auf Bolzumer Seite knapp mit 10:12 im fünften Satz verloren, außerdem musste Andree Ciesilski seinem Gegner Stefan Groß und Philipp Sommer seinem Gegner Stefan Blanke zum Sieg gratulieren.
Nächste Aufgabe für den SV Bolzum II ist nun am heutigen Samstag, 11. Februar, ab 18.00 Uhr der RSV in Braunschweig. Dieser verfügt über eine bekanntlich unberechenbare Mannschaft, die insbesondere im vorderen Paarkreuz nicht zu unterschätzen ist. „Wir gehen jedoch von einem Sieg des SVB aus,“ so SVB-Sprecher Siegfried Altmann.
In der Herren Bezirksliga konnte die Mannschaft SV Bolzum III um Stefan Mikus in Bestbesetzung einen Auswärtssieg beim SV Marienwerder II erzielen. Auf Bolzumer Seite folgte nach dem 2:1 in den Eingangsdoppeln im oberen Paarkreuz ein 2:2, im mittleren ein 3:1 (zwei Zähler von Christian Bolzum) und im unteren Paarkreuz ein 2:0 Ergebnis. Damit ist der gute Tabellen-Mittelplatz gefestigt worden.
Am morgigen Sonntag 12. Februar, ab 15.00 Uhr in der Bolzumer Sporthalle wird gegen den SC Badenstedt II nach dem 8:8 im Hinspiel wird auch im Rückspiel ein knapper Spielausgang erwartet. „Ein Sieg des SVB ist möglich, hoffentlich mit Unterstützung zahlreicher Fans“, hofft Siegfried Altmann.
Das vergangene Wochenende war ein sehr erfolgreich für den SVB. Alle zum Einsatz gekommenen Mannschaften gewannen ihre Matches.
In der Herren Regionalliga mit 6:9 gegen die Reinickendorfer Füchse und 2:9 gegen den SSV Landsberg musste man sich jedoch fragen: Waren die Bolzumer Männer auf der Fahrt nach Berlin Kälte geschädigt? Nur schwerfällig kamen sie auf Betriebstemperatur, nachdem sie 0:3 in den Eingangsdoppeln und zwischendurch sogar 1:6 gegen die Füchse zurücklagen.
Erst das 3. Paarkreuz mit Patrick Decker und Maximilian Dierks brachten die ersehnte Wende mit acht Einzelsiegen in Folge. In die Siegerliste trugen sich ein: Lars Beismann (2), Sven Hielscher (1), Jens Klingspon (1), Daniel Ringleb (1), Patrick Decker (2) und Maximilian Dierks mit zwei Einzelsiegen. Bravo, das war noch mal gut gegangen!
Einen Kantersieg konnten dagegen die Mannen um Sven Hielscher beim SSV Landsberg mit 9:2 erringen. Lediglich im 3. Doppel waren Ringleb/Dierks ihren Kontrahenten Kulczycki/Mencis unterlegen und Daniel Ringleb gab sein Spiel gegen Szymon Kulczycki im 5. Satz knapp mit 10:12 ab.
Ersatzgeschwächte 5. Herren des SVB schlugen in der 1. Kreisklasse den Spitzenreiter TTC Dollbergen II glücklich mit 9:7. Zum Sieg trugen bei: Rainer Droste und Siegfried Altmann mit je zwei Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz, Siegfried Völkening mit zwei und Jan Gerrit Hormann mit einem Einzelsieg im hinteren Paarkreuz sowie ein Eingangsdoppel Loks/Völkening und das Schlussdoppel Droste/Schützmann.
Nach einem 6:7 Rückstand schien allerdings ein Punktgewinn für den SVB nur noch ein Traum zu sein. Dieser ging dann doch in Erfüllung als Siegfried Völkening und Ersatzspieler Jan Gerrit Hormann ihre jeweiligen Gegner knapp im 5. Satz besiegten. Das war eine zwar unerwartete aber gelungene Revanche für das Hinspiel, als die Bolzumer mit 7:0 bzw. 8:2 führten und noch das Unentschieden hinnehmen mussten.
Selbst die SVB-Jugendmannschaft in der 2. Kreisklasse konnte den MTV Rethmar klar mit 7:1 niederhalten und belegt gegenwärtig den 2. Tabellenplatz in der Staffel 4 mit 22:8 Punkten.