Jetzt Doppelspieltag für die Zweitliga-Volleyballer aus Aligse

"Es kommt nicht auf die Körpergröße an", meint Co-Coach Stefan Drews optimistisch vor dem Heimspiel am Samstag gegen "baumlange". (Foto: Fotografie Volker Neumann Lehrte)
Lehrte: Sporthalle Schlesische Straße |

Im Prestige-Duell gleich auf auf Tabellenplatz 1!

ALIGSE/LEHRTE (r/kl). Im immer wieder heiß umkämpften Niedersachsenduell gegen den USC Braunschweig konnten sich die Volleyballer der SF Aligse am vergangenen Wochenende mit 3:1 Sätzen in eigener Halle durchsetzen.
Nach wackeligen Auftakt im ersten Satz, in dem der USC die Aligser Defensive stark unter Druck setzte, zu Annahmefehlern zwang und diesen mit 25:21 für sich entschied, konterten die Hausherren mit 25:15 Ballen zum Satzausgleich. Die Sätze 3 und 4 waren dann sehr ausgeglichen, die Heimstärke und mannschaftliche Geschlossenheit machte aber jeweils am Ende der Sätze den Unterschied aus, so dass die SFA sich mit 26:24 und 25:23 behaupteten und den Sieg verbuchen konnten.
„Ich hatte im 3. und 4. Satz nie das Gefühl, dass wir verlieren könnten“ kommentierte Mittelblocker Jan-Eyk Mach den Spielverlauf. Damit stehen die Sportfreunde mit 6:0 Punkten nach zwei Spieltagen gemeinsam mit Bitterfeld-Wolfen an der Tabellenspitze der 2. Volleyball Bundesliga Nord.
Den Blick aus dieser Warte der Tabelle möchte man in Aligse schon gerne noch etwas genießen, doch ist dafür natürlich weiterhin voller Einsatz vonnöten. Und dies am kommenden Wochenende gleich zweifach, denn der Spielplan hält für Aligses Team erstmals ein Doppelspielwochenende mit einem Heim- und einem Auswärtsspiel parat. Beide Gegner sind für die SFA-Mannen bisher unbekannte Größen.
Am Samstag, 3. Oktober, macht zunächst der VC '93 Olympia Berlin ab 20.00 Uhr seine Aufwartung in der Spielhalle in der Schlesischen Straße. Der VCO ist - ebenso wie das Volleyball-Internat Frankfurt - ein Bundesstützpunkt mit angeschlossenen Internat für den Volleyball-Nachwuchs des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV), der mit Sonderspielrechten am Spielbetrieb teilnimmt.
"Das sind alles Spieler, die im Kader der Juniorennationalmannschaft stehen und sich über die Bundesligabegegnungen weiterqualifizieren und für weitere Aufgaben empfehlen wollen. Wenn Berlin seine größten Spieler auf die Positionen stellt, ist der kleinste der Zuspieler. Mit 2,02 m . . .", sagt Aligses A-Lizenz-Coach Stefan Drews. "Wir müssen einfach unser Spiel machen, alles andere ist uninteressant. Denn Körpergröße ist halt nicht alles . . ." fügt er augenzwinkernd anspielend auf das eigene, eher kleine Team hinzu. Aligses Spieler wünschen sich - auch trotz des Burgdorfer Oktobermarktes - gut gefüllte Zuschauerränge und lautstarke Unterstützung von ihren Fans. Die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr, der Eintritt beträgt regulär vier Euro, für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte ermäßigt zwei Euro. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt.
Das Aligser Trainerduo Thiele/Drews wäre froh, ginge die Samstagsbegegnung nicht über die Maximaldistanz von fünf Sätzen. Denn bereits um 16.00 Uhr am Sonntag, 4. Oktobrer, wird ihr Team wieder voll gefordert werden, wenn es beim Aufsteiger aus der Dritten Liga, dem USC Magdeburg in der Universitätssporthalle 3 antreten muss. Dann sollten die Beine nicht allzu schwer sein, denn auch die Anreise nach Magdeburg muss noch zusätzlich verkraftet werden.
Der USC hat als offizielles Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben. Zwar haben haben die Elbestädter ihr bisher einziges Spiel verloren, dabei jedoch durchaus ein kleines Ausrufezeichen gesetzt, denn immerhin konnten sie dabei den Solingen Volleys, dem Top-Meisterschaftsfavoriten der Liga, einen Satz abnehmen. Aligse ist also gewarnt, denn zu welchen Leistungen Aufsteiger in der Lage sein können, wissen sie selbst schließlich am besten. Das SFA-Team will aber aufbauend auf die eigenen Stärken auch auswärts das Spiel selbst in die Hand nehmen und das Wochenende so zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.
Wer sich über die aktuellen Spielstände der Begegnungen informieren möchte, dem steht hierfür wie immer im Internet auf der Homepage der Sportfreunde Aligse unter www.sf-aligse.de der Live-Ticker der Volleyball Bundesliga zur Verfügung.