Berufsmusiker spielen Klassik in Hämelerwald

Will am Sonntag erneut mit einem Konzert im Saal der Sozialtherapie Hämelerwald begeistern: Das aus Berufsmusiker/innen bestehende Ensemble Tedesco. (Foto: Ensemble Tedesco)

Konzert mit dem Ensemble Tedesco in der Sozialtherapie

HÄMELERWALD (r/kl). Zu den Stammmusikern auf Gut Adolphshof zählt das Ensemble Tedesco, das am Sonntag, 19. März um 19.00 Uhr wieder auf Einladung der Sozialtherapie im Saal am Park gastieren wird.
Seit 1992 führt es in verschiedenen Besetzungen Musiker aus dem norddeutschen Raum zusammen, die entweder in der Radiophilharmonie des NDR Hannover, im Niedersächsischen Staatsorchester oder freiberuflich an Musik und Musikhochschulen tätig sind.
Die Cellistin Sabine Lauer ist der konstante Mittelpunkt des Ensembles. Sie ist seit 1989 Dozentin an der Freien Musikschule Hannover und leitet das Kammerorchester Bothfeld. Birte Päplow (Violine) war Stipendiatin der Yehudi-Menhuin-Stiftung, spielte unter anderen im Konzerthausorchester Berlin und im Orchester der deutschen Oper Berlin.
Johanna Held (Viola) ging als Mitglied im Europäischen Jugendorchester auf Tourneen durch Europa und Südamerika und ist festes Mitglied des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover.
Auch Nicolai Krügel (Klavier) war Stipendiat der Yehudin-Menuhin-Stiftung, war als Korrepetitor im Opernstudio der Münchner Staatsoper tätig, wirkte bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker mit, begleitet Sänger verschiedener Opernhäuser, den Mädchenchor Hannover und des Gewandhausorchesters Leipzig.
Das Programm für den 19. März umfasst das Klavierquartett Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart und das Klavierquartett Es-Dur von Robert Schumann. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Spenden sind willkommen.