Am Sonntag (10. Juli 2016) letzte Chance vor den (Volks-)Scheiben 2016 in Lehrte

Elf Vereinskamerad/innen brachte der amtierende Stadtkönig Bernd Götting (vorn, links) zum ersten Schießtermin auf die Anlage des Schützen-Corps mit. Ortsbürgermeister Klaus Schulz aus dem benachbarten Arpke (rechts) stellte aber gleich klar: Auf die Stadtkönigsscheibe legen Schützen aller Ortsteile an! (Foto: Walter Klinger)
 
ToWechselhaftes Wetter, Fußball-EM, Schützenausmarsch Hannover - nur wenig mehr als 50 Bürfer/innen und Schütz/innen gingen schon vergangenen Samstag vor die Scheiben. Für den erwarteten Andrang am 10. Juli aber haben Tobias Röbber (v.l.) Jörn Misof und Vereinsschießsportleiter Florian Reetz auf der Vereinsanlage des Schützen-Corps am Hohnhorstweg 24 aber ausreichend Scheiben vorbereitet . . . (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Vereinsheim Schützen-Corps |

Entscheidender Schießtermin auch für den oder die LehrterStadtkönig/in

LEHRTE (kl). Wer sich als bester Schütze oder beste Schützin 2016 der Gesamtstadt Lehrte oder der der Kernstadt bejubeln lassen kann, das entscheidet sich beim zweiten städtischen Schießtermin am Sonntag, 10. Juli, von 10.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 17.00 Uhr (Stadtkönigsschießen sogar bis 18.00 Uhr) auf dem Schießstand des Schützen-Corps Lehrte am Hohnhorstweg 24.
Alle Bürger/innen der Kernstadt ab 18 Jahre können dort auf zehn Meter mit dem Luftgewehr auch auf die Volksscheibe anlegen. Erfahrene Schießsportleiter beraten gern auch Teilnehmer/innen, die sich noch nie im Schießsport versucht haben.
Der oder die Erstplatzierte auf der Volksscheibe erhält erhält die handgefertrigte Schützenscheibe, die weiteren Preisträger werden mit einem wertvollen Silberlöffel mit dem Wappen der Stadt Lehrte geehrt.
Proklamiert werden der Sieger oder die Siegerin auf der Volksscheibe gemeinsam mit den Vereinskönigen von Bürgerschützen und Schützen-Corps beim Auftakt des Lehrter Schützen- und Volksfestes am Donnerstag, 28. Juli.
Zum Großen Zapfenstreich im Lehrter Stadion wird es dabei dieses Mal wohl etwas voller werden, denn der Beginn ist besucherfreundlich bereits auf 20.00 Uhr vorgezogen. So können auch noch mehr Besucher/innen anschließend den benachbarten Festplatz besuchen und/oder in den Festzelten miterleben, wie die Lehrter Schützen ihre Majestäten bei den traditionellen Vereinsrunden feiern.
Für die beiden Kernstadt-Korporationen (Bürgerschützen-Gesellschaft und Schützen-Corps Lehrte) sind am Sonntag zum letzten Mal die Städtischen Scheiben (Stadt-, Bürgermeister- und Collegiumsscheiben) aufgezogen. Gegen 17.30 Uhr wird auf der parkähnlichen Anlage des Schützen-Corps die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der Gewinner auf den Städtischen Scheiben und auf der Volksscheibe erwartet - es ist dies die erste größere gesellige Veranstaltung im Vorfeld des Schützen- und Volksfestes, das vom 28. bis 31. Juli gefeiert wird.
Die Teilnahme am Stadtkönigsschießen ist am 10. Juli sogar noch eine Stunde länger als bei den Städtischen Scheiben, also bis 18.00 Uhr möglich. Alle Mitglieder der Schützenvereine in der Gesamtstadt Lehrte ab 18 Jahre können sich beteiligen. Die Proklamation des oder der Sieger/in ist - mit Übergabe der prächtigen Stadtkönigsscheibe - der abschließende Höhepunkt des Festessens der Kernstadt-Schützen am Freitag, 29. Juli, in den Festzelten. Die zehn besten Schütz/innen auf der Stadtkönigsscheibe werden dazu eingeladen. Neun Plätze davon sind bereits besetzt - behaupten jedenfalls die Immenser Schützen, nachdem sie - um an diesem Wochenende daheim Schützenfest zu feiern - bereits beim ersten Schießtermin vergangene Woche gleich im ganzen Dutzend vor die Scheiben gegangen waren.
Will heißen: Aus ihren Reihen wurden bereits einige gute Zehnen geschossen. Aber es entscheidet schließlich der bis auf tausendstel Millimeter ermittelte Abstand von der Mitte - also bleibt das Schießen bis zum Schluss offen.
Tatsächlich aber hätte kaum jemand etwas dagegen, hieße der Stadtkönig erneut Bernd Götting. Der Vorsitzende der Immenser Schützen hatte sich riesig über den Titel gefreut und zum Scheibenanbringen sogar vom Landgasthaus "Scheuers Hof" ein Partyzelt für 70 Personen mit Getränkepavillon geordert.
Das war viel mehr, als der Zuschuss des Lehrter Schützencollegiums zum Scheibenannageln eigentlich hergibt, aber was der Immenser Schützenchef macht, ist stets sehr korrekt. Das gestern bereits gesellig begonnene Immenser Schützenfest unter Regie des amtierenden Stadtkönigs dürfte dies erneut zeigen. Und vielleicht gibt es ja auch dieses Jahr wieder einen "städtischen" Nachschlag . . .