"6. DB-Soccerturnier Lehrte"

Das Foto von der Siegerehrung im vergangenen Jahr mit Klaus Sidortschuk (3.v.re.), dem Bürgermeister der "Eisenbahnerstadt" Lehrte, sagt schon alles über die zweifellos wieder super Stimmung beim DB-Soccerturnier am Samstag beim SV 06 Lehrte aus. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
Lehrte: Volksbank Arena des SV 06 Lehrte |

Ein Beitrag von Klaus Depenau - 20 Fußballteams in 80 Spielen

LEHRTE (kd). Es muss etwas dran sein an der Volksbank Soccer Arena Lehrte, die unter anderem damit wirbt, dass die Teilnehmer wetterunahängig auf einem tollen Rasen auf gleich drei Courts in einer beheizten Halle des SV 06 Lehrte an der Mielestraße, Fußball mit viel Power neu erleben können.
Das dachte sich wohl auch Enrico Reckin vom SV 06 Lehrte, der am Sonnabend, 21. Januar, in Zusammenarbeit mit dem Lehrter SV bereits zum 6. Mal das "DB-Soccerturnier 2017" in der Lehrter Volksbank-Arena des SV 06 Lehrte organisiert.
"Genauer gesagt, ist es der Verband der Deutschen Eisenbahn-Sportfreunde (VDES), der als Veranstalter des eintägigen Turniers auftritt", klärt der 43--jährige Macher der Mammutveranstaltung auf, dem das Kunststück gelang, nicht weniger als 20 Mannschaften aus ganz Deutschland nach Lehrte zu locken, um an dem Turnier in der Eisenbahnerstadt teilzunehmen, die zunächst in vier Vorrundengruppen mit jeweils fünf Mannschaften ihre Kräfte messen.
Allein die Namen der Hobbyklubs, die vorwiegend aus Norddeutschland kommen, haben es in sich. Da rechnen sich nicht nur die "Bahnkicker Lehrte" Chancen auf den Turniersieg aus, sondern auch Teams wie die "Nordlichter" aus Hamburg, die "Zugkicker" aus Frankfurt, die "Lok Stars Dessau" oder die "Küstenjungs" aus Kiel.
Insgesamt 80 Spiele sind auf drei Spielfeldern an diesem Sonnabend in der Zeit von 10.00 bis 15.30 Uhr in Vorrunde- Zwischenrunden- und Finalspielen zu absolvieren, ehe der Sieger des eintägigen Turniers feststeht, der am Sonnabend ab 15.19 Uhr im Endspiel ermittelt wird.
"Es wird wieder spannend bei uns zugehen", versprach Enrico Reckin. "Das Interesse an unserem Turnier ist riesengroß. Im kommenden Jahr werden noch mehr Mannschaften an unserem Turnier teilnehmen, weiß Lehrtes Cheforganisator bereits heute. Dabei wird den Mannschaften finanziell nichts geboten.
"Im Gegenteil, ließ der 06-Organisator wissen, "sie müssen jeder ein Startgeld von 20 Euro bezahlen. An Preisgeldern gibt es außer drei Pokalen für die drei Erstplatzierten nichts zu gewinnen. Das macht eben den Reiz aus, dass wir ein reines Hobbyturnier veranstalten, bei dem ausschließlich der Spaß im Vordergrund steht.
Daher bin ich mir sicher, dass am Sonnabend auch viele Zuschauer die Spiele verfolgen werden. Bei uns wird eben noch Fußball pur geboten", versprach Enrico Reckin.