Über 16.800 Euro für Vereinsprojekte in Lehrte und Sehnde

Die Vereinsverter/innen aus Lehrte und Sehnde freuten sich über die Zuwendungen aus Mitteln der Volksbank Lehrte-Stiftung für ihre Arbeit und Projekte. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Volksbank Lehrte-Stiftung unterstützt örtliche Institutionen

LEHRTE (dno). Große Freude bei 32 örtlichen Vereinen, Organisationen und Institutionen. Erneut unterstützt die Volksbank Lehrte-Stiftung förderungswürdige Projekte aus Lehrte und Sehnde. Diesmal kamen rund 16.800 Euro für den guten Zweck zusammen!
„Das Geld können wir wirklich gut gebrauchen“, diesen Satz hörte man vielfach auf der Feierstunde in den Räumen der Volksbank-Hauptgeschäftsstelle Lehrte. Hier kamen etwa 45 Vertreter aus Vereinen, Organisationen und Institutionen zusammen, um ihren Spendenscheck in Höhe von 280 bis 1.000 Euro entgegen zu nehmen. Gut angelegtes Geld, denn oft mangelt es gerade an Kleinigkeiten, für die keine finanziellen Mittel bereit stehen.
Bereits seit 15 Jahren fördert die Volksbank Lehrte-Stiftung Projekte aus Kunst, Kultur, Bildung, Erziehung, Heimatpflege, Natur- und Umweltschutz sowie mildtätige Zwecke. In diesem Jahr durften sich unter anderen der Sozialverband und das DRK Sievershausen, die Regionalgruppe Lehrte der Deutschen Parkinson Vereinigung sowie der Lehrter Tisch über jeweils 500 Euro freuen.
Im Bereich Heimatpflege nahmen das Antikriegshaus Sievershausen, der Schützenverein Ilten von 1906 und der Seniorenbeirat der Stadt Sehnde die Geldspenden dankend entgegen.
Der Großteil der Spendensumme ging an Institutionen, die sich mit Bildung und Erziehung auseinandersetzen. „Damit investieren wir auch in unsere Zukunft“, so Stiftungs-Vorstandsmitglied Michael Wittkopp. Die Therapeutische Erziehungshilfe, der Förderverein der Grundschule I An der Masch Lehrte und die Kyffhäuser Kameradschaft Lehrte wurden mit jeweils 500 Euro bedacht.
Die „Kleinen Strolche“ in Lehrte bekommen nun ein LEGO Soft Starter-Set zum spielen und die Kinder der Kita Sievershausen turnen bereits fleißig auf der neuen Hochebene in der Bärengruppe. Die Albert-Schweitzer-Schule Lehrte nutzt den Zuschuss zur Anschaffung von afrikanischen Trommeln.
Besonderes Interesse galt den Projekten zur Integration von Kindern und Jugendlichen. Hier erhielt der Ortsverband Lehrte im Deutschen Kinderschutzbund einen Scheck zur Unterstützung der Sprachförderung, der TUS Röddensen für das Projekt „Fußball für Flüchtlinge und Asylbewerber“ sowie der SV Yurdumspor ´88 Lehrte für seinen Mädchenfußball.
Für einen Infoabend zum Thema „Gewaltfrei lernen“ gingen 200 Euro an den Stadtkitabeirat Lehrte und der TSV Steinwedel erhält neue Spielerbänke. Gleich mit 1.000 Euro wurden der Förderverein der Astrid-Lindgren-Grundschule Sehnde bedacht, die damit ihren Schulhof umgestalten möchten sowie der Förderverein der KGS Sehnde, der eine Reanimationspuppe erwerben möchte.
Ein Schlagzeug für den Förderverein des Blasorchesters TVE Sehnde und neues Notenmaterial für das Flötenorchester „Rhythm & Flutes“ der Schützengesellschaft Ahlten sorgen dafür, dass auch zukünftig fleißig musiziert werden kann. Weiterhin freuten sich im Bereich Kultur die Bürgerschützen-Gesellschaft Lehrte von 1837 sowie die Stadt Lehrte, die mit den 500 Euro eine Ausstellung unterstützen möchten.
Das Stadtfest „Maibummel 2015“, der „14. Lehrter Abend- City- Lauf“ und der Schüleraustausch mit der Partnerstadt Vanves des Deutsch- Französischen Clubs Lehrte werden ebenfalls bezuschusst. Ebenso neue Outdoor-Fitnessgeräte, Einrichtungsgegenstände für die Cafeteria im Dorfladen Bolzum, eine Schießanlage und Leuchtmittel für die Schützen in Höver und Ilten und Ausstellungskäfige für den Kaninchenzuchtverein. Der Förderverein der Wilhelm-Raabe-Grundschule in Ilten erhält einen Zuschuss für Logo und Shirts und der Kleingärtnerverein „Rosenhain“ Lehrte für seine Vereinsarbeit.
Bis Anfang nächsten Jahres werden erneut Anträge zur Unterstützung möglichst nachhaltiger Projekte gesammelt. „Wir freuen uns, möglichst viele Vereine und Institutionen und deren Anliegen kennen zu lernen, die dann im Frühjahr 2016 Mittel aus der Volksbank Lehrte- Stiftung erhalten können“, so Michael Wittkopp.