Selbst bestimmen, wie an uns erinnert werden soll

Im Rahmen der Bestattungsvorsorge-Wochen bietet Thorsten Volkmann auch gern eine Beratung in den eigenen vier Wänden. (Foto: Walter Klinger)

Bestattungsvorsorge-Wochen: Volkmann Bestattungen berät

IMMENSEN/BURGDORF (kl). Selbst bestimmen, was von uns bleibt, wo und wie sich die Lieben und die Nachwelt an uns erinnern sollen - das ist für viele, nicht nur für ältere Menschen eine Herzensangelegenheit.
Doch wie sorgt man nachhaltig vor, dass zu Lebzeiten alles geregelt ist? Oft genug ist auch fehlendes Einkommen im Alter ein Grund, der dieses Vorhaben zunichte macht. Ganz deutlich rückt dieses Problem zum Beispiel bei Bewohnern von Pflegeheimen ins Bewusstsein. Das persönliche Vermögen wird häufig für die Deckung der Heimkosten benötigt. Ist der persönliche Bestattungswunsch dabei nicht rechtzeitig geregelt, bleibt oft keine finanzielle Möglichkeit mehr, dies ausreichend nachzuholen.
Es gibt viele Wege zur Absicherung der eigenen Bestattungswünsche. Geregelt werden sie am Besten in der vertraglich festgeschriebenen Bestattungsvorsorge. Diese Bestattungsvorsorge mit einer gleichzeitigen Finanzierung sichert die Bestattungswünsche vor Zugriffen ab, da sie die eigenen Festlegungen für eine würdevolle und wunschgerechte Umsetzung von Trauerfeier und Bestattung beinhaltet. Besonders in der Situation von Trauer und Abschiednahme ist es für viele Angehörige ein Trost, dass bereits alles geregelt ist.
Bestattungen Volkmann vermittelt diese Bestattungsvorsorge, - auf Wunsch in Partnerschaft mit der Landeslebenshilfe (LHH), nun auch ansässig in seiner neuen Beratungsstelle in Immensen, Bauernstraße 8.
Thorsten Volkmann, der das seit mehr als 60 Jahren bestehende Familienunterunternehmen in bewährter Tradition führt, gesteht, es gehe ihm immer wieder sehr nahe, wenn sich die persönlichen Bestattungswünsche nicht mehr verwirklichen lassen.
Thorsten Volkmann berät einfühlsam und kompetent zum Abschluss eines Bestattungsvorsorge-Vertrages, in dem für alle Wünsche der eigenen Bestattung rechtlich sicher vorgesorgt ist – als Bestatter bürgt er für die sorgsame Beachtung bis in jedes Detail.
Hierzu bietet Thorsten Volkmann als Mitglied im Bund Deutscher Bestatter auch den Abschluss eines Treuhandvertrages mit der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG an. Diese Art der Versorge ist zugleich eine verzinste Anlage, die sich als Treuhandvermögen dem staatlichen Zugriff auch dann entzieht, wenn das eigene Vermögen aufgebraucht ist und der Sozialhilfefall eintritt.
Seit geraumer Zeit gibt es in Immensen keinen ortsansässigen Bestatter mehr. Daher hat Thorsten Volkmann hier eine Beratungsstelle seines Bestattungsunternehmens eingerichtet. Diese befindet sich in den Räumen der Agentur Strasser. Die Versicherungsagentur von Theo Strasser berät als Alternative zur Treuhandeinlage umfassend zu den Vorteilen der Sterbegeldversicherung der Landeslebenshilfe (LLH).
Auch die außergewöhnliche Naturbestattung von "Tree of Life", die Bestattungen Volkmann exklusiv im Nordosten der Region Hannover anbietet, dürfte interessant sein. Nähere Informationen dazu erteilt Thorsten Volkmann gern in einem persönlichen Gespräch.
Bestattungen Volkmann ist rund um die Uhr unter Tel. 05136-55 44 oder Tel. 05175-771 55 77 erreichbar. Dienstags von 14.00 bis 16.00 Uhr und Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr ist die Beratungsstelle in Immensen, Bauernstraße 8, geöffnet. Im Rahmen der Bestattungsvorsorge-Wochen bietet Bestattungen Volkmann einen ganz besonderen Service an: Auf Wunsch können sich Interessierte auch gern zu Hause beraten lassen. Terminvereinbarungen und Informationen hierzu sind erhältlich unter den oben angegebenen Telefonnummern.