Renovierungsideen stark nachgefragt . . .

Die PORTAS-Fachberater der Lehrter Tischlerei mit PORTAS-Fachbetrieb Friedrich-Wilhelm Behre konnten sich beim zweitägigen Winterfest in den Ausstellungsräumen an der Germaniastraße 3c über reges Kundeninteresse freuen. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Portas Fachbebrieb Behre |

Beim PORTAS-Winterfest der Tischlerei Friedrich-Wilhelm Behre

LEHRTE (kl). Gerade im Winter möchte man es daheim schön, kuschelig und auch sicher haben. Bei bereits stark winterlichen Temperaturen bescherte dies dem Winterfest der Tischlerei mit PORTAS-Fachbetrieb Friedrich-Wilhelm Behre an der Germaniastraße 3c beachtliches Interesse. Aus tausenden von PORTAS-Renovierungsideen kann hier die jeweils richtige ausgewählt werden.
In den Ausstellungsräumen der Firma Behre standen besonders die neuen Oberflächen für Küchen in den aktuellen Farben im Mittelpunkt. Doch auch die Fenster sollen im Winter dicht sein. PORTAS Behre rüstet dafür auch kurzfristig Holz-Isofenster zu Holz-Alu-Isofenstern um - und spart seinen Kunden damit nicht nur Heizkosten.
In Niedersachsen, die neue Statistik belegt es, gibt es jährlich 10.000 Einbrüche - und jetzt beginnt die dunkle Jahreszeit. Sicherheit rund ums Haus, welche die Firma Behre auch mit den speziellen al bohn Secur Fenstern und Türen bietet, wurde deshalb ebenfalls stark bei den PORTAS-Fachberatern nachgefragt. Wirksame Sicherheitstechnik lässt sich bei Fenstern und Türen aber auch nachträglich nachrüsten.
Besonders großes Interesse beim Winterfest von PORTAS Behre fand das neuartige Resopal SpaStyling System für Badverkleidungen, die von der Firma Behre als zertifiziertem Partner für diese Technik problemlos und wasserdicht auf die Ursprungsfliesen aufgebracht wird.
Kosten sparende Aufwertung durch bewährte Renovierungstechniken in aktuellem Design - dazu bietet PORTAS Behre auch weiterhin viele Ideen, die in seinen Ausstellungsräumen gleich selbst in Augenschein genommen werden können.
Kuchen, heiße Würstchen und ebensolche Getränke, gesellige Runden in den Ausstellungsräumen und auch in der eigenen Tischlerwerkstatt - das allerdings gab es nur beim gut besuchten Winterfest von Friedrich-Wilhelm und Petra Behre mit ihren Renovierungsspezialisten (Telefon 05132/5 66 56).