Möbel Hausmann in Laatzen spendete zehn Prozent vom Tagesumsatz

Markus Winterberg, Geschäftsleiter von Möbel Hausmann in Laatzen, stolz mit dem Spendenscheck. (Foto: Media Werbe/Duchstein)
Laatzen: Möbel Hausmann |

Unterstützung für Andreas Gärtner-Stiftung zur Förderung und Integration von Menschen mit geistiger Behinderung

LAATZEN (r/kl). Die „7.-Mai“-Spendenaktion des Einrichtungshauses Möbel Hausmann in Laatzen ist zu einem großen Erfolg für die gute Sache geworden. Wie Geschäftsleiter Markus Winterberg berichtete, hat das Möbelhaus zehn Prozent seines Tagesumsatzes zur Unterstützung für Menschen mit geistiger Behinderung gespendet und konnte jetzt 5.085,70 Euro der Andreas Gärtner-Stiftung zur Verfügung stellen. Durch viel Engagement und Eigeninitiative haben auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren ganz persönlichen Beitrag zum Erfolg der Aktion geleistet und zusätzliche Gelder sammeln können, die in die Spendensumme mit eingeflossen sind.
Markus Winterberg dankte den Hausmann-Kunden, die mit ihrem Einkauf am 7. Mai diese gemeinnützige Aktion unterstützt haben und versicherte: „Mit der Spende kann Menschen geholfen werden, die dringend auf unsere Hilfe angewiesen sind. Alle Spenden kommen ohne jeden Abzug direkt bei den Betroffenen an.“
Empfänger der Spende ist die Andreas Gärtner-Stiftung, die sich seit 1993 um die Förderung und Integration von Menschen mit geistiger Behinderung bemüht.
Sie hilft Menschen persönlich und bei Projekten, die Menschen mit geistiger Behinderung einen besseren Lebensraum ermöglichen und aus keiner anderen Quelle zu finanzieren sind. Hierzu gehören besondere therapeutische Geräte und Spezialeinrichtungen, die nur durch Spenden zu beschaffen sind und von den Behörden nicht bezuschusst werden.