Frisch zubereitete Imbissgerichte handgemacht im "Lehrter Eck"

Das Imbissrestaurant "Lehrter Eck" (Grünstraße/Ecke Burgdorfer Straße, hier ein Blick in sein "Lehrter Stübchen") setzt auf handgemachte Hausmannskost und Burger und die Qualität seiner heimischen Zutaten. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Imbissrestaurant Lehrter Eck |

Neueröffnung an der Grünstraße: Nur heimische Qualitätszutaten

LEHRTE (kl). Seit fast 50 Jahren heimischer Standort für Imbissgerichte, kehrt mit der Neueröffnung des "Lehrter Eck" am Samstag. 6. August 2016, ab 11.00 Uhr (mit Spanferkelessen) die deutsche Küche in die Grünstraße 15 (Ecke Burgdorfer Straße) zurück.
Imbiss muss nicht Fastfood sein: Daniel und Susanne Rubner bereiten im "Lehrter Eck" gepflegte deutsche Hausmannskost und Hamburger zu. Das besondere daran: Alles ist handgemacht, die Zutaten kommen sämtlich von heimischen Qualitätserzeugern. Das verwendete Fleisch, auch die Burgerpetty's, werden so von der EU-zertifizierten Landschlachterei Völger aus Ilten bezogen. Und die Brotchen gibt es aus der eigenen kleinen Backstube im "Lehrter Eck".
Dessen Räume komplett und gemütlich renoviert worden sind. Das "Lehrter Stübchen" bietet 18 Plätze, am Imbisstresen finden nochmals sieben Gäste Platz. Wechselnde selbst gekochte Suppen, täglicher Mittagstisch, Schnitzeltag am Donnerstag und Bratfischtag am Freitag gehören zu den festen Angeboten im "Lehrter Eck". Geöffnet hat es in der Woche jeweils von 11.00 bis 21.00 Uhr (letzte Order 20.30 Uhr) sowie am Sonntag von 12.00 bis 19.00 Uhr. Am Samstag ist Ruhetag. Alle Gerichte gibt es auch außer Haus.