Drei Jahre griechische Spezialitäten im „Konstantinos“ in Aligse

Bei Inhaberin Tamara Ermidi (Mitte) isst auch das Auge mit: Argentinisches Rumpsteak wird hier auf Holzbrettern serviert. v.l. Sohn Konstantinos, Koch Jaroslaw Schulz-Wisniewski, Firas, Lisa und Tochter Maria. (Foto: Dana Noll)
Lehrte: Restaurant Konstantinos Aligse |

Ein Beitrag von Dana Noll - Bewertungen in den sozialen Netzwerken sind „hervorragend“

ALIGSE (dno). Am 26. März 2013 eröffnete das griechische Restaurant „Konstantinos“, benannt nach dem Sohn der Inhaberin, seine Türen am Bahnhof in Aligse, in der Peiner Heerstraße 18. Dem eher unscheinbaren Lokal gab man kaum eine Chance. Doch mit viel Engagement schaffte es Tamara Ermidi und ihre Team die Kritiker mit Gastfreundschaft und einer schmackhaften Küche zu begeistern.
Im „Konstantinos“ erwartet die Kund/innen traditionelle, hausgemachte, griechische Küche in einem modernen und gemütlichen Ambiente.
Die sehr umfangreiche Speisekarte beinhaltet alles, was der Gaumen begehrt. Vorspeisen, Suppen, Salate, Fleischgerichte vom Grill und aus dem Ofen, Delikatessen aus dem Meer, vegetarische Speisen, köstliche Desserts und sogar einige deutsche Speisen.
Für die jungen Gäste gibt es Extra-Menues und ebenfalls kleine Portionen für Senior/innen. Alle 14 Tage wechselt eine Empfehlungskarte, die besondere Spezialitäten bereit hält, wie zum Beispiel Ziegenkäse, der sich im Speckmantel oder im Schweinefilet „versteckt“.
Besonders beliebt sind die Buffets im Restaurant. Zu einem moderaten Preis werden Lamm, Schwein, Hähnchen, Fisch, Calamaris, verschiedene Beilagen und Desserts im Partyraum für bis zu 70 Personen serviert.
Der mobile Partyservice beliefert auch extern ab zehn Personen mit Hauptgerichten oder Buffetspezialitäten zu Familien- oder Weihnachtsfeiern, Geburtstagen oder Hochzeiten. Alle Gerichte gibt es auch außer Haus.
Für die Köstlichkeiten sorgen die Köche, Georgios Soilemeridis, der Ehemann der Inhaberin sowie Jaroslaw Schulz-Wisniewski. Als kleiner „Familienbetrieb“ unterstützen im Service auch die 14-jährige Tochter Maria sowie der 15-jährige Sohn Konstantinos und „manchmal die kleine Schwester“ Valentina.
Tamara Ermidi hält für ihre Gäste immer eine Überraschung bereit. So gibt es nicht nur einen Ouzo als Willkommenstrunk sondern auch einen hausgemachten Nachtisch – kostenfrei!
Im späten Frühjahr startet die „Biergarten-Saison“ im Konstantinos mit einem neuen, speziellen Grill. Vor den Augen der Gäste werden dort griechische Fleisch- oder Fischspezialitäten wie zum Beispiel Lamm, Calamaris oder Dorade zubereitet.
Zum Jubiläum am 26. März gibt es für jeden Gast ein Glas Sekt aufs Haus. Zu den Osterfesttagen am 27. und 28. März wird ein griechisches Buffet geboten (um Reservierung wird gebeten).