5 Sterne-Auszeichnung für Kosmetik Langkop in Ahlten

45 Jahre Kosmetik Langkop: Geschäftsführerin Nicole Klöpper-Langkop (v.l.) und Firmengründerin Inge Langkop schneiden die Jubiläumstorte an. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Glückwunsche und Gratulationen am „Tag der offenen Tür“

AHLTEN (dno). Schon von Weitem konnte man (Frau!) die beschwingt- fröhlichen Klänge des Musikzuges Ahlten hören. Auf dem Parkplatz vor dem Beautyinstitut Langkop in der Straße Zum Großen Freien 23, war ab Mittag kein Platz mehr zu bekommen. Zahlreiche Gratulant/innen waren gekommen, um den Gastgeberinnen Inge Langkop und Tochter Nicole ihre Glückwünsche zu überbringen.
Denn hier gab es am 11. April gleich mehrere Gründe zu feiern. Die Firmengründerin Inge Langkop und die Neu-Geschäftsführerin Nicole Klöpper-Langkop wurden erneut mit der 5 Sterne-Auszeichnung geehrt. Diese wird von Deynique Cosmetics, einen der deutschen Marktführer in der Welt professioneller, innovativer und hochwertiger Beauty-Treatments und Produktlinien, verliehen.
Damit wird die bemerkenswerte Leistung des Beautyinstitutes Langkop gewürdigt und ist als Qualitätsmerkmal für Kunden sichtbar. Denn die 5 Sterne-Auszeichnung steht für perfekte Beratung, fachliche Kompetenz, exzellente Hautarbeit und für ein breites Spektrum individueller Behandlungsmöglichkeiten.
Seit 45 Jahren „verschönert“ Kosmetik Langkop ihre Kunden und bot damit einen weiterer Grund zum Anstoßen. Mehr als 100 Kund/innen, Freunde oder auch Neugierige zog es in die Räumlichkeiten des Beautyinstitutes – und auch nach draußen. Bei frühlingshaften Temperaturen wurde auf der Terrasse die Sonne bei dem ein oder anderen süßen oder herzhaften Häppchen genossen. Neben lockeren Gesprächen gab es einen Ohren- sowie Augenschmaus.
Die "Ahltener Musikanten", deren Dirigent vor kurzem selbst ein Jubiläum feiern konnte (siehe auch nächste Seite) sorgten für gute Unterhaltung und Walk-Act-Künstler Falk Maske machte seinem Namen alle Ehre. Er bezauberte die Gäste in seinem prunkvollen, opulenten Gewand und einer goldenen Fantasiemaske im venezianischen Stil.
Innerhalb der Räume ging es mit sanften Klängen durch Pianist Claudio Lanz etwas ruhiger zu. Viele nutzten die Möglichkeit, gleich einen neuen Termin für eine Beautybehandlung zu machen oder sein Glück beim Würfeln zu versuchen. Hier stand die Anzahl der „Augen“ für die Prozente, um die bei einem Produktkauf der Endbetrag ermäßigt wurde. Individuelle Schmuckstücke von Kirsten Teichfischer und schicke Kleidung aus dem Modezentrum machten den Gästen Lust auf den kommenden Frühling.