Zweitägiges überregionales "12. Kunst-Forum" im Lehrter Forum

Nicht nur bei der hier vertretenen Lichtkunst bietet das mittlerweile "12. Kunst-Forum" an diesem Wochenende im Kurt-Hirschfeld-Forum in Lehrte Glanzlichter des überregionalen Kunstschaffens und vielfältigen Kunsthandwerks. (Foto: Rainer Gorisch)
Lehrte: Kurt-Hirschfeld-Forum |

"Auswahl-Schatzkästchen" für Kunst und Kunsthandwerk

LEHRTE (r/kl). Beim beliebten Profi-"Kunst-Forum" Lehrte stellen sich an diesem Wochenende bereits zum 12. Mal am Sonnabend, 3. November, und Sonntag, 4. November, im Kurt-Hirschfeld-Forum Lehrte, Burgdorfer Straße 16, Künstler und Kunsthandwerker aus verschiedenen deutschen Regionen und aus dem benachbarten Ausland mit anspruchsvollen Arbeiten dem interessierten Publikum.
Mit freundlicher Unterstützung des Stadtmarketings Lehrte, hat der in Lehrte lebende freischaffende Künstler und Ausstellungsorganisator Rainer Gorisch aus Lehrte, den alle unter den Namen „Gori“ kennen, zu diesem Forum ein, in dem in großer Auswahl die schönen Künste im Mittelpunkt stehen.
Die weit über die Region hinaus bekannte Präsentation lädt in die Welt der Kunst und des Kunsthandwerks ein und verspricht auch in diesem Jahr ein spannendes Wochenende für die Besucher im großzügigen Ambiente des Kurt-Hirschfeld-Forums (im großen Saal mit Bühne und im Foyer). An beiden Tagen wird es die ungebändigte Schaffenskraft und eine ganz besondere Ideenvielfalt bei dem vorweihnachtlichen Künstlertreffen zu bewundern geben. Gerne lassen sich die Künstler und Kunsthandwerker in Gespräche mit Besuchern über ihr leidenschaftliches Schaffen verwickeln.
Seine Türen geöffnet hält dieses besondere Schatzkästchen für Kunst und Kunsthandwerk am Sonnabend von 12.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die Gastronomie des Kurt-Hirschfeld-Forums. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Kinder unter zwölf Jahren sind frei.
Die verschiedensten Techniken der Malerei werden hier erlebbar gemacht. Die kreativen Arbeiten sind in der Acryl, Aquarell, Oel und in der Meissner-Porzellanmalerei zu entdecken. Modedesign und Accessoires, Teakholz-Skulpturen teilweise mit Glas versehen, Schrott-Skulpturen, Gartenobjekte aus Holz und Drechselarbeiten, da ist für alle Kunstliebhaber etwas dabei.
Da gibt Glasfusig, Glaskunst und Mosaikkunst zu erleben. Da werden Ledertaschen, anspruchsvolles Schmuckdesign in Gold, Silber, Edelstein, Zinn und Porzellan präsentiert, eine gute Gelegenheit nach individuellen Geschenken zu suchen. "Gori" ist mit abstrakten Bildern und mit seinem beliebten Textildesign zu sehen.
Weiter umfasst das breit gefächerte Spektrum der diesjährigen Ausstellung:
Edle Raku-Keramik, Zier und Gebrauchskeramik, Steinbildhauerarbeiten, Filzarbeiten, Tonskulpturen, Kupferarbeiten, Terrakottakrationen, Edelstahl, Stein und Rostarbeiten, Naturseifen, Interessante Charakterköpfe als Flaschenverschluss, witzige Stofftiere, Flötenbauerein, Wohnaccessoires, Postkästen, Wassermühlen, Vogelhäuser mit Dachbegrünung und die beliebten Gruß und Weihnachtskarten der Unicef.