Zwei Konzerte in Lehrte mit Folk, Klassik, Jazz und anderem . . .

Farbenreiche Klänge auf ungewöhnlichen musikalischen Wegen: Johanna-Leonore Dahlhoff und Katharina Filine Grossardt ald Duo "Elvenhain". (Foto: Duo Elvenhain)
Lehrte: Fachwerkhaus am Stadtpark |

Das Duo "Elvenhain" beschreitet kreative, unkonventionelle Wege

LEHRTE/HÄMELERWALD (r/kl). Das aus Frankfurt kommende Duo "Elvenhain" gibt am Samstag, 7. Juni, ein Konzert in der Nikolauskirche im Lehrter Dorf (Osterstraße) und ist am morgigen Sonntag, 8. Juni, nochmals im Saal der Sozialtherapie Gut Adolphshof in Hämelerwald zu hören. Beide Veranstaltung beginnen um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
"Elvenhain" ist der geheimnisvolle Name eines Duos, das über klassische
Grenzen hinweg geht. Die beiden Musikerinnen beschreiten gemeinsam kreative, unkonventionelle Wege und entwickeln bei ihren individuellen Interpretationen eine überzeugende Einheit aus warmen, farbenreichen Klängen von Instrumenten und Stimmen, in die erweiterte, ungewöhnliche Spieltechniken einfließen.
Das abwechslungsreiche Programm reicht vom mittelalterlichen Europa über südamerikanische Tanzrhythmen des 20. Jahrhunderts bis zu Stücken mit Pop- und Jazz-Einflüssen. Darunter befinden sich zunehmend auch Eigenkompositionen. Einen Schwerpunkt bilden folkloristisch geprägte Stücke aus unterschiedlichen Ländern und Epochen.
Die Musikerinnen sind Johanna-Leonore Dahlhoff (Flöte und Stimme) und Katharina Filine Grossardt (Gitarre und Stimme).