Wo wächst der Pommesbaum?

Thomas Prinz, LC Hannover-Expo, Maria Deichmüller Engagement für den Zukunftsgarten (v.l.n.r.): (LC Hannover-Expo), Kornelia Rust-Bulmahn (Hilfe für unsere Kinder gGmbH, Geschäftsführerin), Hans-Ullrich Deichmüller (LC Hannover-Expo) (Foto: Thomas Prinz)

Pflanzfest im Mitmach-Zukunftsgarten in Lehrte

LEHRTE (r/bs). Wo wächst denn hier ein Pommesbaum? Damit Kinder aus der Stadt solche Fragen nicht stellen müssen, säen oder pflanzen Kinder und Jugendliche aus Hannover und Region im Erlebnis- und Mitmach-Zukunftsgarten in Lehrte der Hilfe für unsere Kinder gGmbH, Hannover, und verarbeiten die Ernte beim Kochen. Dadurch werden die vielfältigen anderen schulbegleitenden Projekte der gGmbH im Lernen um ein früher allen Kindern bekanntes Wissen ergänzt. Gleichzeit soll damit der eine oder andere Euro bei den Schulspeisungen gespart werden, die immerhin 140.000 Euro im Jahr verschlingen. Zwei Schülergruppen und zwei offene Gruppen pflegen den Garten wöchentlich.
Die Eröffnung der neuen Pflanzsaison wurde am 26.04.2017 im Zukunftsgarten mit einem Pflanzfest gefeiert, zu dem Eltern, Kinder und viele Freunde der gGmbH kamen. Eine große Zahl von Bäumen wurde gepflanzt, ebenso wie eine Reihe Sonnenblumen entlang der Außengrenzen des Gartens.
Der Lionsclub Hannover-Expo unterstütze mit seinem Erlös aus der seiner Jubiläumskrimilesungsreihe 2017 „3 Autoren – 3 Tatorte – 3 Termine“ erneut den Garten mit 1.500 Euro. Die Clubbeauftragten für die Krimilesungen, Maria und Hans-Ullrich Deichmüller, und Clubpräsident Thomas Prinz übergaben den Betrag beim Pflanzfest.
Die gGmbH plant, damit den Garten mit „geplanter Unordnung“ auszustatten. Das sind Fitnessgeräte aus Holz, die dem Ausgleich zur Gartenarbeit und einer Verbesserung der Konstitution dienen. Mit dem neuen Betrag ist die Unterstützung durch den Lionsclub in sieben Jahren auf mittlerweile 15.500 Euro angewachsen.
Der erste Jugendliche aus den Gartenkursen hat eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner aufgenommen. Der Zukunftsgarten trägt also auch ganz besondere Früchte.
„Ohne die Unterstützung des Lionsclubs hätten wir den Start des Gartens gar nicht wagen können“, bedankte sich Geschäftsführerin Kornelia Rust-Bulmahn. „Mit dem Garten und seiner Weiterentwicklung werden wir den Kindern und Jugendlichen wichtige Kompetenzen mit auf den Lebensweg geben, die in Schulen gar nicht plastisch vermittelt werden können.“