Wilfried Bock ist der neue Silbervogelkönig im Großen Freien

Für drei Jahre proklamierte Heinz Köneke (re.) als Vorsitzender der Traditionsschützenbruderschaft der 14 Ortschaften Wilfried Bock aus Höver (mit seinen Trophäen) zum Silbervogelkönig des historischen Gebietes des „Großen Freien“. (Foto: TSB DGF/Volker Kleinert)

Schon wieder ist ein Höverscher bester Schütze im „Großen Freien“

LEHRTE/SEHNDE/HÖVER (r/kl). Die Schützenbruderschaft für das historische Gebiet „Das Große Freie“ (Lehrte, Sehnde und Anderten) hatte zur Siegerehrung ihres jährlich im Herbst stattfindenden Schießens eingeladen. Der große Saal im Schützenheim der Bürgerschützengesellschaft Lehrte war bis auf den letzten Platz besetzt. Alle waren gespannt auf den neuen Silbervogelkönig. Musikalisch umrahmt wurde die Siegerehrung vom Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“.
Die Proklamation des Silbervogelkönigs des „Großen Freien“, der alle drei Jahre unter den männlichen Schützen ausgeschossen wird, war denn auch das Highlight der Siegerehrung. Bei den drei Schuss, nicht wiederholbar und auch Probeschüsse waren nicht erlaubt, entschied der beste Teiler über die Platzierung.
Die zehn Besten des Silbervogelschießens hatten eine Einladung zur Siegerehrung bekommen, die aber nichts über ihre Platzierung aussagte. Bis zur Verkündung des Silbervogelkönigs 2011 wusste nur der Schießsportleiter der Schützenbruderschaft, Klaus Kost aus Ahlten, wer neuer Silbervogelkönig geworden ist. Selbst der Vorsitzende, Heinz Köneke, und der Deputierte Heinrich Klußmann (beide aus Lehrte), der den Silbervogelkönig proklamierte, kannten das Ergebnis nicht.
Heinrich Klußmann erhielt den verschlossenen Umschlag mit der Siegerliste erst unmittelbar vor der Siegerehrung. Um die ohnehin schon vorhandene Spannung noch zu erhöhen, begann er mit dem zehnten Platz. Mit jedem aufgerufenen Schützen ging ein Raunen durch den voll besetzten Saal.
Als er dann den Zweitplatzierten bekannt gab, brach in einer Ecke des Saales großer Jubel aus, der sich noch verstärkte als der Deputierte ausrief: „Und Silbervogelkönig 2011 ist Wilfried Bock von der Schützengesellschaft Höver“.
Der Erfolg gelang mit einem sehr guten Teiler von 9,4. Wilfried Bock folgt damit seinem Schützenkameraden Dieter Gorontzy als Silbervogelkönig nach. Freien-Deputierter Heinrich Klußmann hängte ihm die repräsentative Silbervogelkette um und Vorsitzender Heinz Köneke überreichte die Königsscheibe.
Platz zwei ging an Sebastian Nönnig von der Bürgerschützen-Gesellschaft Lehrte mit 23,8 Teiler, und auf den dritten Platz kam Thorsten Hein, auch er von der Schützengesellschaft Höver, mit 32,2 Teiler.