Was für ein spektakulärer Lehrter „Kleinkunst“-Nachmittag und Abend in Lehrte!

Ein gekonnter lokaler Beitrag: Die Lehrter Tanzschule Jegella zeigte die neuesten Moves. (Foto: Dana Noll)
Lehrte: Kurt-Hirschfeld-Forum |

Ein Beitrag von Dana Noll - Tosender Beifall für die (über)regionalen Künstler/innen im ausverkauften Kurt-Hirschfeld-Forum

LEHRTE (dno). Die Initiatoren vom Stadtmarketing Lehrte, unterstützt von der Sparkasse Hannover, haben auch beim fünften "Abend der Kleinkunst" in Lehrte ein "gutes Händchen“ bewiesen bei der Auswahl der Künstler. Comedy, Akrobatik, Tanz und Jonglage bescherten den zahlreichen Besucher/innen einen unterhaltsamen Nachmittag oder Abend bei den beiden Vorstellungen im ausverkauften Kurt-Hirschfeld-Forum.
„Das ist eine Live-Show, die Türen sind jetzt verschlossen, egal was passiert, ihr Geld ist futsch“, so „charmant“ wurden die Zuschauer/innen vom Moderator der Show, Hieronymus, begrüßt. Doch bereits nach wenigen Minuten waren sich die Besucher/innen einig, „das Geld war gut angelegt“.
André „Hieronymos“ spielte sich als motzender Miesling, ein bisschen schlecht gelaunt, in die Herzen des Publikums. Die Lacher waren auf seiner Seite wie auch die Bewunderung für seine kleinen, aber feinen Zauberkünste.
Dabei lag die Magie weniger in der Darbietung als in der Person selbst. Hieronymus` Darbietungen waren eher „kurz und schmerzlos“ ohne viel „Drumherum“. Trotzdem oder gerade deswegen schaffte er es, das Publikum von Beginn an in seinen Bann zu ziehen.
Ohne Zweifel gelang dies auch dem Duo „Spot the Drop“, das eine schräge Mischung aus Jonglage, Akrobatik, Komik und skurrilen Bewegungen darboten – alles auf Weltklasseniveau. Die Akteure Niels Seidel und Malte Steinmetz agierten bereits weltweit. Niels Seidel studierte Partnerakrobatik und Jonglerie an der renommierten Ecole Supérieur des Arts du Cirque in Brüssel.
Von 2004 bis 2007 arbeitete er in dem zeitgenössisches Zirkusspektakel "Le Vertige du Papillon" der belgischen Gruppe "Feria Musica". Das Stück wurde mit großem Erfolg weltweit über 200 mal gespielt!
Malte Steinmetz steht seit seiner Ausbildung am Centre for Contemporary Circus and Physical Performance in Bristol als Jongleur und Moderator auf den Bühnen dieser Welt. Auch solo ist er als Mitglied diverser Kompanien unterwegs und hat sich den Ruf als einer der innovativsten Jongleure Europas erarbeitet.
Der „Charmeur des Abends“ war eindeutig "Scholli" – der schlagfertige Pinguin des Bauchredners Daniel Reinsberg. Mit diesem lieferte er sich einen amüsanten Schlagabtausch auf der Bühne. „Are you ready to party“, so "Scholli", der das Publikum anheizte. Das war gar nicht nötig, denn der sympathische Entertainer Daniel Reinsberg begeistert seit Jahren als Leading Artist des PALAZZO oder im Quatsch Comedy Club Hamburg und Berlin.
Martin Schepers alias Herr Benedict brachte Schwung, Poesie und Akrobatik auf die Bühne, wobei es den Damen sichtlich schwer fiel sich bei dem „wohl schönstem Sixpack“ auf die Darbietungen zu konzentrieren.