Viele herzhafte Spezialiäten beim Immenser Weihnachtsmarkt

Mehr als 30 Buden und Stände beleben schon im Jahr vor dem Jubiläum an diesem Samstag den Immenser Weihnachtsmarkt. Die Essen- und Getränkestände der Vereine auf dem Schützenplatz bilden den Mittelpunkt der Geselligkeit für das ganze Dorf. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
 
Wie man (frau!) früher kunsthandwerklich zu den Festen Freude bereitete, zeigen mittelalterliche Stände im Immenser Feuerwehrgarten. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
Lehrte: Festplatz und Sportanlagen Am Fleith |

Auch Mittelalter-Garten, Gospelkonzert, Kinderaufführungen und Posaunen

IMMENSEN (kl). Kinder, wie die Zeit vergeht! Damit ist beim Immenser Weihnachtsmarkt nicht nur das heran nahende Fest gemeint, sondern auch die Tatsache, dass die auch bei den Nachbarn aus den umliegenden Ortschaften beliebte adventliche Veranstaltung am Samstag vor dem 3. Advent (13. Dezember) bereits im 14. angeboten wird - im nächsten Jahr 2015 steht dann also bereits ein "kleines" Jubiläum an!
Der veranstaltende Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr und die Immenser Vereine freuen sich am Samstag wieder auf einen Weihnachtsmarkt, der zum Treffpunkt für das ganze Dorf wird - und tragen mit ihren attraktiven Ständen selbst am meisten zu dieser Qualität bei.
An dem seit zwei Jahren neuen Ort auf dem Schützenplatz am Feuerwehrhaus öffnet das bunte Rund aus Buden und Zelten um 13.00 Uhr seine Pforten. Um 14.00 Uhr beginnen mit einer munteren Darbietung die "Taki's", die Tanzkinder des MTV Immensen, auch das Rahmenprogramm. Ab 15.00 Uhr erfreut auch der Kindergarten mit Vorführungen im benachbarten Feuerwehrhaus.
Ab 16.00 Uhr gestaltet der Lehrter Gospel-Chor "Voices in Change" ein vorweihnachtliches Konzert, gefolgt ab 17.00 vom Posaunenchor Immensen mit adventlichen Weisen.
Mittelalterliche Aktionen (darunter eine Wurfbude und Feenwekstatt) an den mittelalterlichen Ständen im benachbarten Feuerwehrgarten erinnern daran, mit welch handwerklichen Erzeugnissen zu den Festen früher Freude bereitet wurde. Im Eingangsbereich der Sporthalle präsentiert sich heutiges Kunsthandwerk.
Insbesondere aber sorgen die Vereine für "wärmende" Verpflegungsangebote als Grundlage für eine wieder besondere Geselligkeit unter den Besucher/innen. So bieten die MTV-Fußballer Erbsensuppe und "Alpenglüher" in ihrer Bude. Die Jäger bereiten Wildgulasch, Wildleberkäse und Jagertee zu. Die Pfadfinder backen in ihrer Zeltkothe "auf Gras" Stockbrot.
Met und Honig gibt es von Imker Gronwald, Schmalzkuchen von den Fußballdamen, frittierte Kartoffeln und heißer "Hugo" vom MTV-Tennis. Der Förderverein der Grundschule backt Waffeln und schenkt Kinderpunsch, Kakao und Glühwein aus. Auch die Kinderfeuerwehr bietet zu selbst gebackenen Keksen auch Kinderpunsch an, die Jugendfeuerwehr kandierte Schoko-Früchte. Bratwürste grillen bei der aktiven Abteilung der Feuerwehr, die in ihrem Zelt auch Glühwein und im Nachgabng ebenfalls wärmende Kaltgetränke bereit hält.
Besonders herzhaft bewirten mit "Treckerdiesel", "Plum mit Haube", Kartoffelpuffern und Flamm-Lachs mit Kartoffeln auch die "Freunde Historischer Fahrzeuge" Immensen. Irgendwie muss es übrigens auch mit der Geselligkeit zu tun haben, dass die Kleinkunststände beim Immenser Weihnachtsmarkt bereits um 19.00 Uhr, die Essen- und Getränkestände (offiziell) aber erst um 23.00 Uhr schließen . . .

Vorweihnachtsfreude an mehr als 30 Buden und Ständen: Kunst/Handwerk mit originellen Geschenkideen an drei Standorten . . .

IMMENSEN (kl). Mehr als 30 Buden und Stände bereichern den Immenser Weihnachtsmarkt. Dass darunter zur Hälfte Tische, Zelte und Buden mit originellen Geschenkideen von Hobbykünstlern und Kunsthandwerkern sind, ist auch den niedrigen Standgebühren zu danken, mit denen Rainer Fricke und sein Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr kommerzielle Hürden umgehen.

Im Budenrund dem Schützenplatz:
Kunsthandwerk findet sich bereits zwischen den Verpflegungs- und Getränkeständen der Vereine auf dem Schützenplatz, darunter in drei Zeltpavillions selbstgemachter Glasperlenschmuck und Sterne und Klöppelsachen sowie in Zelten weiteres Selbstgebasteltes sowie Holzarbeiten. Auch die Kettensägenkunst zum Zuschauen im Außenbereich zählt natürlich zum Kunsthandwerk.

"Mittelalterliche" Angebote im Feuerwehrgarten:
Wie man (frau!) früher mit handwerklicher Kunst Freude bereitete, zeigen mittelalterliche Stände und Vorführungen im benachbarten Feuerwehrgarten. Unter anderen präsentieren sich hier ein mittelalterlicher Schmied und ein mittelalterlicher Fellhändler sowie eine Feenwerkstatt, zwei Wurfbuden und ein Angebot handgemachter Wolle.
Noch ein Hinweis: Durch die Buden und Stände im Feuerwehrgarten ist ein wenig der Blick auf den Eingang des Feuerwehrhauses verstellt. Aber die treuen Fans des Immenser Weihnachtsmarktes wissen ja bereits, dass dort die leckeren, von den Feuerwehr-Frauen selbst gebackenen Kuchen und Torten zu finden sind . . .

Originelle Geschenkideen in der Sporthalle:
Ganz in der Hand der Hobbykünstler und Kunsthandwerker ist während des Weihnachtsmarktes (dieser Bereich ist bis 19.00 Uhr geöffnet, die Essen- und Getränkestände bis 23.00 Uhr) der Eingangsbereich der benachbarten großen Sporthalle.
Dort präsentieren sich originelle Geschenkideen für das Weihnachtsfest in großer Vielfalt:
Papier und Bastelarbeiten, Handarbeiten, Handschuhe, Mützen und Schals, Baby-Strickwaren, Karten mit Sprüchen, Holz-Weihnachtsmänner, Kränze, Naturbäume, Fimo-Schmuck und Weihnachtswichtel aus Holz.