Verhageltes Feriencamp mit Happy End

Eigentlich war das Feriencamp des Sus Sehnde eine vollkommen gelungene Veranstaltung, bis das Unwetter kam. (Foto: Oliver Rein/SuS Sehnde)

Kein Kind wurde durch Unwetter verletzt

SEHNDE (r/hhs). Am 27. Juli veranstaltete die Jugendabteilung des SuS Sehnde im Rahmen der Ferienpassaktion der Stadt ein kleines Fußballcamp. Nach Plan sollte diese Veranstaltung bis zum Nachmitag des nächsten Tages andauern, wo die Kinder nach einer Übernachtung in Zelten als krönenden Abschluss das DFB & MC Donalds Fußball-Abzeichen erwerben sollten.
Nach einem heißen Vormittag, an dem alle Kinder eifrig und mit großer Begeisterung die Übungen für das Abzeichen trainierten, einem leckeren gemeinsamen Mittagessen und einem Spaßturnier am Nachmittag, kam jedoch alles ganz anders. Binnen kurzer Zeit zog ein heftiges Gewitter mit Golf- bis Tennisball großen Hagelkörnern über Teile der Stadt und das Vereinsgelände hinweg. Dank besonnener und schneller Reaktion der anwesenden Betreuer kam jedoch keines der Kinder zu Schaden.
Es gab allerdings zahlreiche teils schwere Schäden an den Vereinsgebäuden und an den Fahrzeugen der Betreuer. Die Veranstaltung musste nach dem Unwetter abgebrochen werden. Die Abnahme des Fußball-Abzeichens wird in einigen Wochen nachgeholt.
Der Vorstand des SuS Sehnde bedankt sich auf diesem Weg recht herzlich bei Burghardt Weber von der VGH- Vertretung Sehnde für die schnelle und unkomplizierte Schadensaufnahme.