TSV Haimar/Dolgen sucht im 2. Anlauf neuen Vorsitzenden

Die geehrten Mitgliedsjubilare des TSV Germania Haimar/Dolgen (v.l.): Reinhard Gutsche, Kerstin Kuhlmey, Manfred Semmler, Beate Schmahlstieg, Ursula Fiene und Dominik Becker. (Foto: TSV Haimar/D.)

Bei außerordentlicher Mitgliederversammlung am Freitag

SEHNDE/DOLGEN (r/kl). Nach der ersten Mitgliederversammlung Anfang März stand es fest: Die Mitglieder des TSV Haimar/Dolgen müssen sich am Freitag, 5. April, erneut ab 19.30 Uhr im Schützenhaus treffen, um einen neuen 1. Vorsitzenden zu wählen. Zusätzlich soll der Spartenleiter-Fußball bestätigt werden.
Der 1. Vorsitzende Peter Katzberg hatte bei der ersten Versammlung seinen Rücktritt angekündigt. Aus der Mitgliedschaft konnte aber kein Nachfolgekandidat gefunden werden, so dass die erneute Sitzung notwendig wird.
Bestätigt in ihren Vorstandsämtern wurden jedoch Jutta Gieseke (Kassenführung), Inge Busch (Mitgliedswartin) und Hans-Ludwig Schmahlstieg (Pressewart/Öffentlichkeitsarbeit). Die Mitgliederversammlung hat eine Satzungsänderung beschlossen. Um die Kassenführung zu entlasten, ist die Mitgliederbetreuung mit den Aufgaben des Sozialwartes zusammengefügt worden, sodass gemäß der neuen Satzung der Mitgliedswart dem erweiterten Vorstand angehört. Der Posten des Sozialwarts ist damit entfallen.
Der scheidende Vorsitzende Peter Katzberg blickte in seinem letzten Jahresrückblick auf die Aufgaben und Projekte, die erfolgreich erledigt werden konnten. Ein besonderes Problem war und ist der Bescheid der Stadt Sehnde im Herbst gewesen, mit dem der Verein aufgefordert wurde, die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz Haimar bis zum Ende des Jahres zu entfernen, da die Standsicherheit der Masten nicht mehr gewährleistet sein sollte.
Da aufgrund der beigefügten Gutachten die Entscheidung der Stadt Sehnde nicht nachvollziehbar war, kam es zu einem Gespräch mit der Verwaltung. Verein und Stadt einigten sich auf die Erstellung eines weiteren Gutachtens, das zum Ergebnis hatte, dass ein Flutlichtmast aus Gründen der Standsicherheit entfernt werden muss. Somit konnten dem Verein immense Kosten erspart werden. Die Sanierung der Flutlichtanlage ist auch das größte Projekt für 2013.
Katzberg bedankte sich abschließend bei allen im Verein für die gute Zusammenarbeit während seiner Amtszeit als 1. Vorsitzender.
Der 2. Vorsitzende Günter Fischer überreichte dem scheidenden 1. Vorsitzenden einen Bierkrug mit Vereinsemblem und zum Füllen des Bierkruges ein Bierbrauset.
Anschließend ehrte Fischer Mitglieder für ihre sportlichen Leistungen, langjährige Vereinstreue und ehrenamtliches Engagement:
Das Deutsche Sportabzeichen bekamen Lisa Czerwonka und Jakob Paebst für die 3. Prüfung und Eike-Marie Paebst 4. Prüfung in Gold sowie Marion Becker und Doris Fischer jeweils für die 7. Prüfung.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Christian und Dominik Becker, Reinhard Gutsche sowie Holger Meier geehrt. Bereits 40 Jahre im Verein sind Ursel Fiene, Carl-Rainer Gutsche, Kerstin Kuhlmey, Gustav Ohle und Beate Schmahlstieg. Die Goldene Ehrennadel für ein halbes Jahrhundert Treue zum TSV erhielt Jürgen Hollicki. Noch länger im Verein ist Manfred Semmler, der vom 2. Vorsitzenden dafür besonders geehrt wurde. 
Eine Anerkennung erhielten Eckardt Reese und Henning Schulze, die seit mehr als 20 Jahren als Schiedsrichter tätig sind. Mit einem Präsent wurde auch Marion Becker bedacht, die seit Jahren sich um finanzielle Mittel für die Vereinsjugend gekümmert hat.
Den Kassenbericht erstattete Jutta Gieseke. Sie konnte den Vereinsmitgliedern mitteilen, dass das Darlehen für den Bau des zweiten Sportplatzes abbezahlt ist und keine weiteren Kredite ausstehen. Für die Leistung, dieses positive Ergebnis in den letzten Jahren geschafft zu haben, bedankte sich der 1. Vorsitzende im Namen aller Mitglieder besonders bei der Kassenführung.
Anschließend berichteten die Spartenleiterinnen und Spartenleiter aus ihren Abteilungen. Die gute Jugendarbeit des Vereins spiegelte sich bei der Sportlerehrung der Stadt Sehnde. Ausgezeichnet wurden beim Festakt die E-Junioren-Fußballmanschaft, die C-Juniorinnen-Fußballmanschaft sowie die B-Jugend-Fußballmanschaft.