TSV 03 startet Bewegungspass

Die Kinder freuten sich über die Bewegungs- und Laufpässe. (Foto: Jörg Schwieger/TSV 03 Sievershausen)

Schüler und Kitakinder erhalten Lauf- und Bewegungspässe

SIEVERSHAUSEN (r/bs). Einen Besuch erhielten die Grundschule im Kleegarten und der Sievershäuser Kindergarten von zwei Vorstandsmitgliedern des TSV 03 Sievershausen. Vorsitzender Jörg Schwieger und die Projektleiterin für die Aktion Bewegungspass, Anke Kallmeyer, brachten den gespannten Kindern Lauf- bzw. Bewegungspässe mit.
Worum geht es? Eine einfache Idee macht Schule: Im letzten Jahr hat die SG Letter 05 unter der Bezeichnung „Laufpass“ eine Aktion gestartet, die Kinder motivieren sollte, zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zur Schule, zum Kindergarten oder zur KiTa zu kommen.
Der Erfolg war grandios, mehr als 600 Kinder machten in Letter mit. Beim Ehrenamts-Wettbewerb „Sterne des Sports“ der Hannoverschen Volksbank machte der Laufpass einen Durchmarsch und belegte bundesweit den zweiten Platz beim Publikumspreis.
Jetzt wird die Idee von 16 Sportvereinen in der ganzen Region Hannover angeboten, auch der TSV 03 Sievershausen ist dabei. Dazu Matthias Battefeld, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Hannoversche Volksbank, die finanziell unterstützt: „Wir sind von der Aktion begeistert, da sie zum einen die Verkehrssituation durch weniger ‚Eltern-Taxis‘ entschärft, zum anderen aber auch zur Bewegung an der frischen Luft animiert. Gleichzeitig lernen die Kinder frühzeitig richtiges Verhalten im Straßenverkehr.“ Mit der Sportregion Hannover (Regions- und Stadtsportbund) sowie der Verkehrswacht waren entscheidende Partner sofort dabei.
So funktioniert der Bewegungs-Pass: Für jeden Tag, den das Kind zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zur Schule, Kindergarten oder KiTa bis zu den Sommerferien kommt, unterschreiben die Eltern im Bewegungs-Pass. Bei 20 Unterschriften gibt es eine Überraschung.
TSV-Projektleiterin Anke Kallmeyer erläuterte den aufmerksamen Nachwuchs weiter, dass auch die Kinder, die am Rand von Sievershausen oder sogar außerhalb des Ortes wohnen und denen der gesamte Weg zu weit oder aber zu gefährlich ist, dabei nicht ausgeschlossen werden. Die Kids können ab der Ampel an der Apotheke oder ab der Ampel am Elsternweg/Tiefenriede den Rest zu Fuß, mit dem Rad oder Roller zurücklegen. Ob mit oder ohne Begleitung liegt hier ganz im Ermessen der Eltern.
Zusätzlich sind fünf Aktionsfelder auf dem Bewegungspass platziert. Bei mindestens zwei Stempeln, die bis zum 20. Juli zu sammeln sind, geht der Bewegungs-Pass in die Verlosung mit tollen Preisen, die am Regions-Entdeckertag (10. September 2017) an die Gewinner übergeben werden.
„Weiterhin wird es vor den Ferien eine Verlosung des TSV im Kindergarten und in der Schule geben“, kündigte Anke Kallmeyer an. Stempel auf den Aktionsfeldern gibt es für die Mitgliedschaft in einem Sportverein, für die Teilnahme an der Dorffehde und bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises für das Schwimmabzeichen am Informationsstand des TSV auf der Dorffehde „Norddorf gegen Süddorf“ am 25. Mai. Weitere Stempel sind beim Sponsorenlauf des Kindergartens und bei der Kinderaktion der Freiwilligen Feuerwehr Sievershausen auf dem Maibaumfest erhältlich. Abgegeben werden können die Pässe in der Schule, im Kindergarten oder bei Anke Kallmeyer im Nachtigallenweg 16.
Der Funke schien bei den Kindern übergesprungen zu sein, denn bevor die TSV-Verantwortlichen zur Ausgabe schreiten konnten, wurden ihnen noch die legendären „Löcher in den Bauch“ gefragt. Abschließend wünschten Anke Kallmeyer und Jörg Schwieger den teilnehmenden Mädchen und Jungen viel Spaß und Erfolg beim zukünftigen Weg ohne „Elterntaxi“ zum Kindergarten oder Schule.
16 Sportvereine haben sich für die Ausschreibung des Bewegungs-Passes insgesamt angemeldet und konnten 21 Schulen sowie 23 Kindergärten für die Aktion begeistern. „Rund 150 Kinder machen bei uns mit“, freut sich Jörg Schwieger, „ein toller Erfolg!“