Trecker-Team "Mean-Machines" wieder mit am Start

Letzte Handgriffe vom Team-Chef Don Henry und die Maschine ist startklar: Die "Mean Machines" beweisen dies Samstag und Sonntag wieder beim Rasenmähertreckerrennen in Thönse. (Foto: Meean Machines/Daryl Holt)

Das härteste Rasenmähertreckerrennen startet Samstag in Thönse

THÖNSE/BURGDORF/LEHRTE (r/kl). Altes Team, neues Konzept! So lautet das Motto, mit dem sich die "Mean-Machines" wieder dem härtesten Treckerrennen Deutschlands am Samstag und Sonntag, 24. und 25. August, stellen werden.
Viel Zeit und Geld wurde dieses Jahr in die Haltbarkeit neuer Motoren- und Chassistechnik investiert, denn kein Trecker-Rennen beansprucht Mensch und Maschine mehr, als diese spektakuläre etwa 1,9 Kilometer lange Rennstrecke in Thönse. Durch die Unterstützung der “expert" Elektronik-Märkte Burgdorf und Lehrte” und von "Der Holzmichel" aus Burgwedel” ist das Rennteam um Don Henry, Daryl und Sebastian Holt bestens vorbereitet und startklar für das große Rennen.
Wer den Fahrern und den Rennmaschinen mit den Startnummern 60 und 70 einmal hautnah über die Schulter schauen möchte, ist herzlich eingeladen heute oder am morgigen Sonntag am Team-Zelt in der Boxenrunde vorbeizuschauen. Danach sind die “Mean-Machines” wieder auf Tour auf dem Burgwedeler IGK-Fest am Sonntag, 8. September, und dem Burgdorfer Oktobermarkt ab dem 5. Oktober und laden ein zu einem persönlichem Erinnerungsfoto auf dem Rennsitz Ihrer Maschinen.


Bildunterschrift:

Verantwortlich für Bild und Text: Daryl Holt