Top-Favoriten setzen sich beim Bundes-TT-Event in Lehrte durch

Erfolgreichste weibliche Teilnehmerin aus Niedersachsen beim TOP 48-Bundesranglistenturnier der Jugend in Lehrte war Amelie Rocheteau auf Platz sieben. (Foto: ©Ingo Mücke/NFV)

TOP 48-Bundesranglistenturnier der Tischtennis-Jugend begeisterte

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Lehrte war jetzt Schauplatz des TOP 48-Bundesranglistenturniers der Jugend. Die rund 500 Zuschauerinen und Zuschauer in der Sporthalle "Schlesische Straße" kamen voll und ganz auf Ihre Kosten und erlebten Tischtennissport der Spitzenklasse.
Nach zwei Tagen kräftezehrender Duelle mit zahlreichen spektakulären Ballwechseln konnten sich beim ersten Kräftemessen der Saison schließlich die Titelfavoriten Dennis Klein vom Tischtennis-Verband Baden-Württemberg und Vivien Scholz vom Berliner Tisch-Tennis Verband durchsetzen. Jeweils auf die Plätze zwei und drei folgten der Hesse Dominik Scheja und der für den Tischtennis Verband Schleswig-Holstein startende Frederik Spreckselsen sowie bei den Mädchen die Hamburgerin Nathalie Wulf und die Hessin Anne Bundesmann.
Gestartet waren bei diesem bundesweiten Nachwuchsturnier der jeweils 48 besten deutschen U 18-Spielerinnen und -Spieler. Wer es selbst nicht in die Halle schaffte, konnte sich über die stets aktualisierten Zwischenergebnise auf der Homepage der TSG Ahlten informieren. Bis zum Turnierende konnten rund 7.500 Klicks verzeichnet werden.
Die erfoglreichsten Akteure des Tischtennis-Verband Niedersachsen waren Amelie Rocheteau und Nils Hohmeier mit ihren Plätzen sieben und neun. Es folgten bei den Mädchen Nina Längert (Platz 12), Caroline Hojak (Platz 13) und Marie-Sophie Wiegand (Platz 21) und bei den Jungen Viet Pham Tuan (Platz 16), Tobias Körnig (Platz 20) und Niklas Otto (Platz 24).
Das Bundesranglistenturnier war nach den nationalen TT-Schülermeisterschaften 2002, den nationalen TT-Jugendmeisterschaften 2006 und der Bundesrangliste der Jugend und Schüler 2011 mittlerweile die vierte Veranstaltung auf Bundesebene, die von der TSG Ahlten erfolgreich ausgerichtet wurde.
Das Organisationsteam um Stefan Riggers, 1. Vorsitzender der Tischtennis-Abteilung, bedankt sich bei allen Beteiligten, die für den reibungslosen Ablauf dieser Großveranstaltung gesorgt haben. Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren, die mit ihrer finanziellen Unterstützung das Ausrichten der Bundesrangliste erst möglich gemacht haben. Ein weiteres herzliches Dankeschön geht natürlich auch an die zahlreichen Helferinnen und Helfern für ihren tatkräftigen Einsatz.
Wer selbst gerne mal unter professioneller Anleitung zum Schläger greifen möchte, ist bei der Tischtennis-Abteilung der TSG Ahlten immer herzlich willkommen. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage unter www.tsg-ahlten.de.