Theater am Berliner Ring zeigt Shakespeares „Othello“

Wann? 26.02.2010 19:30 Uhr

Wo? Theater am Berliner Ring, Berliner Ring 27, 31303 Burgdorf DE
Das Ensemble des Theaters für Niedersachsen spielt am 26. Februar William Shakespeares Drama „Othello" in Burgdorf. Foto: TfN (Foto: Theater für Niedersachsen)
Burgdorf: Theater am Berliner Ring |

Neues Gastspiel des Theaters für Niedersachsen/Vorverkauf beginnt

BURGDORF (r/bs). Am Freitag, 26. Februar, folgt im Theater am Berliner Ring ein weiteres Gastspiel des Theaters für Niedersachsen. Auf dem Spielplan steht William Shakespeares Drama „Othello“. Die Vorstellung beginnt um 20.00 Uhr. Eine Einführung in das Bühnengeschehen findet um 19.30 Uhr statt.
Zur Bühnenhandlung: Als Othello - Feldherr in der Armee der Republik Venedig - seinem Fähnrich Jago eine von diesem sicher geglaubte Beförderung versagt und ihm den Leutnant Cassio vorzieht, hat dies katastrophale Folgen für die Ehe des Feldherrn mit der schönen Desdemona. Der skrupellose Jago fühlt sich durch diesen Akt der Herabsetzung in seiner Ehre angegriffen und entwickelt einen teuflischen Plan, um seine Rache an dem verhassten Othello zu vollziehen. Er weiß, dass der General am verwundbarsten in seiner großen Liebe zu seiner Ehefrau ist. Es gelingt ihm als Meister der Manipulation, ein hinterhältiges Konstrukt aus gemeinen Lügen aufzubauen, durch die Desdemona ein Verhältnis mit Leutnant Cassio angedichtet wird. In seiner grenzenlosen Eifersucht schenkt Othello diesen Anschuldigungen uneingeschränkten Glauben und tötet wie im Wahn seine geliebte Frau. Als sich schließlich herausstellt, dass alle Anschuldigungen gegen sie fingiert waren und der puren Fantasie Jagos entsprungen sind, bricht der erschütterte Othello zusammen und wählt in seiner grenzenlosen Verzweifelung den Freitod. Der Triumph Jagos ist vollkommen.
William Shakespeares Tragödie „Othello“ wurde erstmals am 1. November 1604 aufgeführt. Mit der unaufhaltsam in die Katastrophe steuernden Handlung und der Figur des als Marionette ohne Ausweg im Intrigennetz seines Todfeindes Jago gefangenen Othello schuf der Bühnendichter ein leidenschaftliches Bühnenwerk, dass die Zuschauer seit über 400 Jahren fasziniert und Giuseppe Verdi zu einer seiner ergreifendsten Opern inspirierte. In einer Inszenierung von Barbara Neureiter spielen Jens Koch, Katharina Wilberg, Philip Richert und Christoph Götz.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2 und im Bürgerbüro, Spittaplatz 4. VVV-Mitglieder und Jugendliche erhalten Ermäßigungen.