Steinwedeler Männerwanderung im Saupark bei Springe

Auch Schweigen, Gespräch, Andacht und Singen gehörten zu den Stationen der diesjährigen Männerwanderung der Kirchengemeinde St. Petri Steinwedel (hier noch am Bahnhof Aligse). (Foto: St. Petri Steinwedel)

. . . unterbrochen von Abschnitten mit geistlichen Impulsen

STEINWEDEL (r/kl). „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ - unter diesem Bibelwort haben jetzt 14 Männer aus der Kirchengemeinde St. Petri in Steinwedel eine Wanderung im Saupark bei Springe unternommen.
Bei bestem Spätsommerwetter hat die Gruppe – unterbrochen von Abschnitten mit geistlichen Impulsen von Karl Klenke und Helmut Simon – 16 Kilometer im so genannten Mauerpark zurückgelegt.
Christian Boele-Keimer, der Forstamtsleiter im Saupark mit Wohnsitz in Steinwedel, hat die Wanderung ausgearbeitet und der Gruppe unterwegs zahlreiche interessante Informationen zu Geschichte und Gegenwart des Sauparks mit auf den Weg gegeben.
Die geistlichen Impulse haben mit der Lesung des oben zitierten Bibelwortes aus dem 31. Psalm begonnen. Die Gruppe hat sich dann auf dem Weg mit verschiedenen kurzen Bibelzitaten rund um das Unterwegs-Sein zunächst schweigend und dann im Gespräch beschäftigt.
Zwei Lieder hat sich die kurzzeitig zum Männerchor mutierte Gruppe erarbeitet; ein gemeinsames Schlussgebet hat den geistlichen Teil nach der Rückkehr zum Jagdschloss abgeschlossen.
Die Fotos von der Fahrt beweisen, dass auch der gesellige Teil nicht zu kurz gekommen ist: die Mittagsrast mit einem selbst mitgebrachten Picknick fand an den Wolfsbuchen statt, die Kaffeepause im Café des Wisentgeheges, ihren Abschluss fand die Fahrt dann beim Griechen in Aligse. Alle sind bis zum Schluss dabei geblieben: Männerwanderung 2016 – ein gelungener Ausflug, von dem weitere Fotos auf der Facebook-Seite „Bauverein St. Petri Steinwedel“ zu finden sind.