Startschuss für die Stadtfestvorbereitung 2017 in Lehrte

Zuschüsse für ihr City-Stadtfest bekommen der Stadtjugendringvorsitzende Günther Wagner (links) und die 20 Mitgliedsverbände nicht. Um so mehr freut sie die Pfandspende, für welche Marktleiter Uwe Kobow (rechts) im E-Center Lehrte eine Bonsammelbox bereit gestellt hat. (Foto: Walter Klinger)

Mit Pfandbonspende (für die aktive Jugend) im E-Center

LEHRTE. Nachdem wegen des Aufwandes und Ärger mit gewerblichen Schaustellern der Stadtmarketingverein bei der Organisation des traditionellen "Maibummels" hingeworfen hat, will nun der Lehrter Stadtjugendring die von vielen schmerzhaft empfundene Lücke im Veranstaltungsplan zu Beginn der wärmeren Jahreszeit füllen. Und zwar mit einem ehrenamtlich von Helfern seiner Mitgliedsvereine und -verbände organisierten Stadtfest "für Alle" am Freitag und Samstag, dieses Jahres, 12. und 13. Mai 2017. Eine jetzt im EDEKA-Center Cramer begonnene Pfandspende hilft bereits bei der Finanzierung der entstehenden Kosten.
Der Plan klingt zunächst abenteuerlich: Nachdem Hauptamtliche bei den Schaustellern und im Marketing an dieser Aufgabe gescheitert sind, wollen ausgerechnet die schon mit genug Arbeit eingedeckten Jugendleiter der Lehrter Vereine auch noch das traditionelle Stadtfest wuppen?
Ja! lautet die jetzt beim "Dankeschön-Schnitzel" zu Beginn der Unternehmungen im neuen Jahr beim "Schnitzeltag" im Landgasthaus "Scheuers Hof" noch einmal bekräftigte mutige Antwort der Jugendverbände.
Bei mehreren Sponsoren stießen die Jugendvertreter bereits auf offene Ohren, das E-Center setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Jugendring sogar mit der Bitte an seine Kunden fort, Getränke-Pfandbons für das Stadtfest zu spenden. Die rechte Box neben den Automaten für die Getränkerückgabe ist dafür vorgesehen. Eine Infotafel informiert dort über das Stadtfest-Vorhaben.
Integriert in das Fest ist der Nachwuchsbandcontest, den der Jugendring schon länger zusammen mit den Lehrter Jugendhäusern ins Auge gefasst hatte. Samstagabend geht es mit Lehrter Bands, mit denen vor gut 50 Jahren alles begann, "an die Wurzeln" zurück - eine generationsübergreifende Party also. Die Bühne wird vom MARKTSPIEGEL im Rahmen seiner Kulturförderung für Livemusik bei Stadtfesten gesponsort.
Ein um die Regionssportjugend und den Regionssportbund (letzerer bewirbt seinen "Männersporttag" im Monat darauf) erweitertes "Fest der Jugend" (Schirmherr: Bürgermeister Klaus Sidortschuk) soll am Fest-Samstag mit vielen kostenfreien Angeboten besonders für die Kinder wieder die ganze Familie zu Spiel und Spaß und zum Wiedersehen nach der kalten Jahreszeit in die Lehrter City locken.
Natürlich findet, wie jedes Stadtfest, auch diese City-(Sport- und Spiel-)Party unter professionellen Bedingungen statt. Eine große Zahl von Helfer/innen an den Getränke- und Grillständen erhält so noch eine Hygienebelehrung, die Infrastruktur an mehreren Standortszenarien in und um das "Zuckerzentrum" planen gestandene Nachwuchsbetreuer des THW Lehrte durch.
Für die Jugendleiter in den Jugendverbänden ist das Fest in Vorbereitung und Planung zugleich eine Schulungsveranstaltung, um Helfer für die Erfordernisse von Großveranstaltungen mit eigener Gastronomie zu sensibilisieren.
Kaufleute, einige von ihnen unterstützen den Jugendring eh bereits, können sich dem Programm gern anschließen. Mehrere von ihnen wollen den zentralen Treffpunkt für die Lehrter im Frühjahr in der City nicht missen; zum Teil auch, weil künftig Verkaufssonntage nur in Verbindung mit einem (Tradition-)Anlass beantragt werden können.
Ob es klappt mit dem von der Jugend organisierten Stadtfest, werden vor allem die Älteren genau beäugen. Ich jedenfalls nehme schon mal diese beiden leeren Flaschenkiste hier und bringe sie rüber zum E-Center. Da stecken bereits einige Pfandbons in der "Stadtfest"-Box. Und in der Tat: es werden täglich mehr!