Sponsoren-Schulaktion "Speed 4" brachte gezielt die Jüngsten in Bewegung

Eine spannende Angelegenheit: Gleich mehrere laufsportliche Werte wurden bei den "Speed4"-Halbfinalläufen im Betrieb Lehrte der VW Automobile Region Hannover elektronisch gemessen. (Foto: Walter Klinger)
 
Mit Maskottchen "Speedy" und dem Verkaufsleiter des Betriebes Lehrte der Volkswagen Region Hannover GmbH, Holger Klug (rechts) gab es bereits im Halbfinale für jede Grundschul-Klassenstufe eine Siegerehrung. (Foto: Walter Klinger)

Nach Vorläufen bei der VW Automobile Region Finale in Hannover

HANNOVER/ALTWARMBÜCHEN (r/kl). Nach einem spannenden Halbinale im Betrieb Lehrte der VW Automobile Hannover wurden am Samstag in der Ernst-August-Galerie in Hannover die Sieger der von Hannover 96 unterstützten großen "speed4"-Schulmeisterschaft ermittelt, an der sich 20 Grundschulen mit 3.000 Schülerinnen und Schülern ihrer 1. bis 4. Klassen beteiligten. Bei den Finalläufen mit standen auch Schüler der Grundschule Altwarmbüchen auf dem Siegertreppchen.
Schon das spannende und sehr "bewegte" Halbfinale hatte im Betrieb Lehrte der Volkswagen Automobile Region Hannover einen würdigen Austragungsort - mit modernster Technik, wie es sich am Autohausstandort im Rudolf-Petzold-Ring in Lehrte-Aligse auch gehört.
Insgesamt brachte "Speed4", von Animateuren des Spielparks "Tumultus" betreut, einen Monat lang gut 3.000 Kinder aus 20 Grundschulen in der Region Hannover bei mehr als 25.000 Einzelläufen auf die Beine. Computergestützt wurden Reaktion, Antritt, Wendigkeit und Rücklauf im Slalom gemessen. Trainingsfleiß im Parcours wird belohnt, für die volle Serie Sammelbilder auf den Bons haben REWE, der "Tumultus"-Spielpark in Anderten und der 96 Fanshop sowie in Lehrte auch das Sporthaus Goslar zusätzliche Preise ausgesetzt, die bei den Sponsoren direkt abgeholt werden können.
Frisbeescheiben, "Wölfi"-Reflektoren, Modellautos, JoJo's und Seifenblasenvorrat von VW Automobile Region Hannover gab es bei den Halbfinals in der großen Austellungshalle des Lehrter VW Betriebes sogar sofort.
Weiterer Unterstützer des Lehrter Halbfinals waren die Stadtwerke Lehrte, Mitsponsor auch des Lehrter Abend-Citylaufes. Für die gesunde Verpflegung sorgte die REWE Nord mit Ständen für frisches Obst, an denen als Preise auch Fanartikel für die EM ausgegeben werden.
Besonderen Spaß machte den SchülerInnen der 1. bis 4. Klassen auch der Laufvergleich mit den Eltern - fast immer waren die Kleinen wendiger.
Beim Finale setzten sich im "Speed4"-Parcours durch:
1. Klasse, Jungen: 1. Martin Jakubietz, GS Höver; 2. Michael Trebuschenko, GS Altwarmbüchen; 3. Linus Vogt, GS Im Hainhoop Arpke.
1, Klasse, Mädchen: 1. Smilla Sönksen, GS St. Bernward Lehrte; 2. Anne Grigorien, GS am Lindener Markt; 3. Karina Petrova, GS Meterstraße.
2. Klasse, Jungen: 1. Marvin Donath, GS Altwarmbüchen, 2. Niklas Beckedorf, GS Wasserkamp; 3. David Minkus, GS Altwarmbüchen.
2. Klasse, Mädchen: 1. Paula Bremer, GS am Lindener Markt; 2. Jana Stangel, GS Meterstraße; 3. Johanna Bremer, GS am Lindener Markt.
3. Klasse, Jungen: 1. Luca Stoll, GS Höver; 2. Joel Andreas Neumann, GS St. Bernward Lehrte; 3.Joris Küntzel, GS St. Bernward Lehrte.
3. Klasse, Mädchen: 1. Jana Polomka, GS Altwarmbüchen; 2. Celeste Dobinsky, GS am Lindener Markt; 3. Olesya Oleznyuk, GS Altwarmbüchen.
4. Klasse: Jungen: 1. Luca Vogt, GS im Hainhoop Arpke; 2. Nick Leonard Beermann, GS Höver; 3. Amro Naamni, GS Meterstraße.
4. Klasse, Mädchen: 1. Kerstin Akem, GS am Lindener Markt; 2. Frederieke Neugebauerm, GS Wasserkamp; 3. Joyce Demirkaya, GS am Lindener Markt.
"Die erstmals ausgetragene Schulmeisterschaft war ein großer Erfolg und soll im nächsten Jahr erneut stattfinden," freute sich Projektleiter Marc Müller über die von "Speed4" ausgelöste Bewegungsfreude bei den 3.000 beteiligten Grundschülern.