Spenden ermöglichen mehr Angebote des Kinderschutzbundes in Lehrte

Freut sich über den - auch durch viele Sponsoren ermöglichten - Aufwind für die Arbeit des Kinderschutzbundes Lehrte: Vorsitzender Burkhard Kappe. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: DKSB SchülerInnenBüro |

Ein Beitrag von Nina Müllen - Leider kein Hauptsponsor mehr der Sprachkurse für Schulanfänger ohne Deutschkennnisse

LEHRTE (r/nm). Seit 1994 gibt es den Ortsverband Lehrte im Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) nun schon, und seine Arbeit ist notwendiger denn je - was sich auch in steigenden Teilnehmerzahlen ausdrückt. Dank vieler Spenden war es dem DKSB im vergangenen Jahr möglich, auch Sprachkurse für Migrantenkinder ohne Deutschkenntnisse anzubieten und bisherige Projekte auszuweiten, wie seine Aktiven jetzt in ihrem - rechtzeitig zum Weltkindertag vorgelegten - Jahresbericht für 2013 ausführen.
Durch die finanzielle Unterstützung des Lions-Hilfswerkes Lehrte konnte ein Sprachkurs für Kinder mit Migrationshintergrund gestartet werden. Da viele Schüler/innen ohne jegliche Vorkenntnisse der deutschen Sprache in das Bundesgebiet eingereist und somit schulpflichtig geworden sind, heißt das, dass sie am Unterricht in einem Schulsystem teilnehmen sollen, welches sie weder kennen noch verstehen. Damit diese Kinder es nicht so schwer mit der deutschen Sprache haben, bot der DKSB drei Deutschkurse jeweils zweimal wöchentlich für eine Stunde an.
Dieses Projekt lief mit wachsendem Zupruch konstant über anderthalb Jahre für Schüler/innen aus zwölf verschiedenen Ländern. Sie stammen aus Bulgarien, Italien, Griechenland, Polen, Spanien, Russland, Irak, Iran, Kasachstan, Libanon, Syrien und Türkei.
Zum Bedauern des DKSB lief die Förderung durch das Lions-Hilfswerk in diesem Jahr aus und es konnte trotz großer Bemühungen noch keinen neuer Hauptsponsor für dieses wichtige Angebot (ein gleichartiger Kurs in der SEK II des Gymnasiums ist mit langer Warteliste ausgebucht) gefunden werden. Die Kosten der Deutschkurse beziffert DKSB-Vorsitzender Burkhard Kappe auf 18.000 Euro.
Durch großzügige Spenden der Mitarbeiter/innen der Firma ACTEGA Terra Gmbh hat der DKSB aber sein an allen Schultagen von 12.15 bis 13.30 Uhr geöffnetes SchülerInnenBüro (Südstraße 4, Telefon 05132/20 17) mit allen Angeboten weiter erhalten können. Es wird dort auch künftig von Montag bis Freitag einen gesunden Imbiss geben.
Die sonderpädagogische Hausaufgabenhilfe wurde durch Spenden der Firma C & A und der Neuapostolischen Kirche Lehrte ausgeweitet, da inzwischen zahlreiche Kinder auf einer Warteliste standen. Auch der Freitagsclub, wo Kinder ab acht Jahren und älter jeweils von 13.30 Uhr an verschiedenen Programmen teilnehmen können, wird weitergeführt.
Ebenso wie die DKSB-Aktitäten im Rahmen der Lehrter FerienCard, mit Aktionen wie die Beobachtung von Ameisen, Waffeln backen, Marmelade kochen und Beachvolleyball.
Damit all diese Aktivitäten auch weiter so gut laufen können, würde der DKSB sich über jegliche Spenden sehr freuen, da zunehmendes Interesse und stetig steigende Teilnehmerzahlen bei den Schüler/innen erkennen lassen, dass das DKSB-Angebot seine Zielgruppe erfolgreich erreicht.