SPD Lehrte votiert für Thordies Hanisch

Die einstimmig nominierte Landtagskandidatin mit dem Vorstand des SPD-Ortsvereins Lehrte: Bodo Wiechmann (v.l., 1.Vorsitzender), Angelika Licht (stellvertretende Vorsitzende), Thordies Hanisch, André Tepper (stellvertretender Vorsitzender) und Norma Wildhagen (stellvertretende Vorsitzende). (Foto: SPD Lehrte)

Einstimmig als Landtagskandidatin nominiert

LEHRTE (r/kl). Auch der Ortsverein Lehrte spürt erkennbar den gegenwärtigen Rückenwind für die SPD.
So waren zu Vorstellung von Thordies Hanisch (37) als Landtagskandidatin waren 41 Mitglieder, darunter drei Neumitglieder, erschienen, um die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Ingenieurin (Stadtplanung) aus Uetze kennzulernen und mit ihr zu diskutieren.
Hanisch nannte als Schwerpunkte für ihre politische Arbeit die Schaffung und
Förderung sozialen Wohnraums und Chancengleichheit in der Bildung. Dazu erklärte
sie: "Es darf nicht sein, daß die Bildungschancen und der Bildungserfolg immer noch
stark von der Bildung der Eltern abhängen."
In der Diskussion wurde klar, dass die aktuellen Lehrter Projekte zu den
Schwerpunkten passen. Mit der Baulandentwicklung in Ahlten, Arpke und in der
Kernstadt werden etwa 400 neue Wohneinheiten entstehen.
Dabei wird die Schaffung
bezahlbaren Wohnraums eine besondere Rolle spielen. Dazu gehört auch die
Weiterentwicklung der notwendigen Infrastruktur (Krippen, Kitas, Familienzentren
und Schulen).
Zum Abschluss konnte der Lehrter SPD Vorsitzende Bodo Wiechmann der
Landtagskandidatin zu einem einstimmigen Mitgliedervotum gratulieren: "Mit
Thordies Hanisch haben wir eine kompetente, kommunal verankerte Kandidatin zum
Niedersächsischen Landtag. Wir freuen uns darauf, mit ihr gemeinsam für die Fortsetzung einer SPD geführten Landesregierung zu arbeiten."