Siedler-Weltreise ganz ohne Gepäck im Klimahaus

Die Reisegruppe der Siedlergemeinschaften Hannover-Ost vor dem "Horizont" der Klimasimulationen in Bremerhaven. (Foto: KG VWE/Helga Laube-Hoffmann)

In Bremerhaven weltweite Wettersimulation erlebt

ALTKREIS BURGDORF (r/kl). Viele Mitglieder der Kreisgruppe Region Hannover-Ost und der ihr angeschlossenen Siedlergemeinschaften im Verband Wohneigentum Niedersachsen, machten einen Gemeinschaftsausflug in das Klimahaus nach Bremerhaven.
Es ging auf Weltreise auf dem Längengrad 8° 34‘‘ Ost. Die Teilnehmer brauchten sich weder Urlaub zu nehmen noch hatten sie viel Gepäck dabei. Im Klimahaus erkundeten sie nach einem gemeinsamen Einführungsvortrag und Mittagessen die verschiedenen Klimazonen – angefangen in den Schweizer Bergen. So flog man über Sardinien in die warmen Zonen in Niger und den westafrikanischen Regenwald in Kamerun.
Dann ging es zur Abkühlung in die Antarktis und von dort aus nach Samoa. Hier konnten für die Lieben zu Hause Postkarten verschickt werden, die nach etwa 4 Monaten mit einem echten Stempel von Samoa zu Hause ankommen sollen. Letzte Station war nach Alaska die Hallig Langeneß. Hier fühlte man sich schon fast wieder heimisch.
Während der Busfahrt verteilte Chef-Organisatorin Helga Lange kleine von ihr vorbereitete Imbisse. Unterstützung gab es von Silke Klar, Jugendwartin der Siedlergemeinschaft Steinwedel.