Selbsthilfegruppe Lehrte bei Parkinson erweitert ihr Angebot

Die Mitglieder der Parkinson Selbsthilfe Gruppe konnten im Dezember auf viele informative und erlebnisreiche Veranstaltungen zurück blicken. Im neuen Jahr wird eine neue Gruppe für jüngere und berufstätige Parkinsonkranke angeboten. (Foto: Parkinson Selbsthilfe)
Lehrte: Rosemarie-Nieschlag-Haus |

Neue Gruppe für Junge und Berufstätige

LEHRTE (r/kl). Die Parkinson Selbsthilfegruppe Lehrte (Ostregion Hannover) blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück.
Neben den wöchentlichen Treffen immer Dienstags von 14.30 bis 17.00 Uhr gab es in 2016 mehrere Höhepunkte. Darunter im Januar traditionell das gemeinsame Grünkohlessen und das gemeinsame Spargelessen im Mai.
Im Juni ging unser Tagesausflug in den Saupark nach Springe. Im September feierte die Gruppe ihr 30-jähriges Bestehen mit vielen Gästen, einem Chor und einer festlichen Kaffeetafel.
Darüber hinaus wurden Stuhlgymnastik, Gesangs-, Spiel-, Porzellanmal- und Klönstunden angeboten. Interessante Dozenten vermittelten Gedächtnistraining, Sitztanz und Wissenswertes bei Vorträgen mit und ohne Bildern.
In 2017 wird ein extra Termin für jüngere und berufstätige Parkinsonkranke und ihre Angehörigen an jedem ersten Dienstag im Monat von 18.00 bis 20.00 Uhr angeboten, um auch diesem Personenkreis Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch zu bieten.
Alle Termine sind auf der Homepage www.parkinson-lehrte.de zu finden. Wer fragen hat, kann sich unter Telefon (05132) 5 19 63 oder per Mail schael-binder@gmx.de an die Parkinson Selbshilfegruppe wenden.
Die Mitglieder kommen aus der gesamten Ostregion Hannover, aus Lehrte, Sehnde, Uetze und Burgdorf. Bei Bedarf werden zu den Veranstaltungen Fahrgemeinschaften gebildet. "Wir freuen uns über jeden der einmal zum Schnuppern kommt," ermuntert Barbara Schael-Binder von der Parkinson Selbshilfegruppe Lehrte zur Teilnahme.