Schulfest zum Jubiläum der Grundschule Lehrte-Süd

Beim klassischen „Sackhüpfen“ hatten oft die Geschickteren die Nase vorn. (Foto: Horst-Dieter Brand)

Abwechslungsreicher Spieleparcours für Klein und Groß

LEHRTE (hdb). Einen Tag nach der offiziellen Jubiläumsfeier hat die Grundschule Lehrte Süd weiter gefeiert – mit einem Sommerfest für 230 Kinder auf dem Schulhofgelände. Die Erst- bis Viertklässler hatten hierfür allerlei Spiele vorbereitet.
Seit 20 Jahren existiert die Schule und bot deshalb Gelegenheit, ausgiebig an ihre Entwicklung von zwei Jahrzehnten zu denken. Standen am Vortag noch viele Worte im Vordergrund, konnten die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und mit den umgehängten, gelben Zetteln von Station zu Station eilen, um fleißig Stempel für die Teilnahme zu sammeln.
„Ich hab gleich zwei Stempel gekriegt“, frohlockte Jakob aus der Klasse 2 b, „weil meine Mutter mitgelaufen ist.“ Denn auch Eltern und sogar Großeltern als Gäste konnten mittendrin statt nur dabei sein.
So bot der Schulhof eine einzige quirlige Menge, die sich an den Spielstationen erfreute: Tischtennisbälle zu fischen, organisiert von der 2a, erwies sich dabei als ebenso beliebt wie beispielsweise das Rasenski der 3c oder der Wasserparcours der Klasse 3a.
Den Vogel schoss die reichlich durch Spenden örtlicher Geschäfte und Institutionen mit Preisen ausgestattete Tombola ab, vor der sich lange Schlangen bildete. Die Vorsitzende des Fördervereins, Emanuela Pagliuca, will den Erlös aus 1.100 Losen zu jeweils 50 Cent in den großen Topf stecken, aus dem drei Mal im Jahr das gesunde Frühstück für alle Kinder bezahlt werden muss.