Schokokusswettessen und Schatzsuche zum Kita-Jubiläum in Lehrte

Das Figurentheater „Die Füchse“ begeisterte die Kinder mit dem Stück "Arthur, der Regenwurm". (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Matthäus-Kindertagesstätte feierte ihr 50-jähriges Bestehen

LEHRTE (dno). Einen großen Kindergeburtstag feierte die Matthäus-Kindertagesstätte in der Goethestraße in Lehrte. Obwohl, mit nun 50-Jahren ein bisschen „baufällig“ und in die Jahre gekommen, zeigte die Kita an ihrem Ehrentag ganz deutlich was ihr noch immer besonders am Herzen liegt – das Wohl der Kinder!
„Ich kann mich noch gut an Tante Lydia und Tante Erna erinnern“, so der 54-jährige Lehrter Oliver Jäckel, der als Kind der ersten Stunde 1966 in die Kita kam. Nur drei Minuten Fußweg lagen zwischen seinem Wohnhaus und der Kindertagesstätte.
„Die Erzieherinnen trugen damals blaue Kittel mit weißen Kragen und nach dem Mittagessen ging es für uns in die Klappbetten im Turnraum zum Schlafen“, so Jäckel.
Auch an das Außengelände kann er sich noch gut erinnern: „Die Betonröhre gab es schon immer, aber da konnten wir noch durchklettern, nun ist sie geschlossen!“
Die schönsten Erinnerungen hatte das Ex-Kitakind an die „Matschtage“. Hier hieß es im Sommer Shirt und Hosen aus und dann wurde mit Sand und Wasser „gematscht“.
Heute ist dieser Teil der Außenanlage zwar betoniert, aber Spaß am „matschen“ haben die Kinder immer noch, weiß auch seine Frau Astrid zu berichten, die heute Erzieherin und stellvertretende Leiterin in der Matthäus-Kita ist.
Der Kindergarten hatte einen Wettbewerb ausgeschrieben und das älteste, anwesende Kindergartenkind gesucht. Oliver Jäckel teilte sich den Sieg mit Astrid Stolze, die beide eine Geburtstagstorte bekamen.
Zahlreiche Gratulanten waren zum „Goldenen“ Jubiläum gekommen und genossen bei traumhaften Wetter den selbstgebackenen Kuchen, die Musik vom Posaunenchor oder auch die besinnlichen Worte bei der Familienandacht.
Lustige Geburtstagsspiele unterhielten Groß und Klein gleichermaßen. Figurenspieler Achim Fuchs-Bortfeldt hatte seinen lustigen Regenwurm Arthur dabei, der auf der Puppenbühne agierte und das Publikum begeisterte.
Auch die Eltern hatten, mit der Matthäus-Stiftung und einigen Sponsoren, ein Geschenk für die Kita dabei. Kitaleiterin Heike Borges-Duschek bekam einen neuen Sonnenschirm im Wert von 3.500 Euro überreicht, der den Kindern im Sommer beim Spielen im Freien Schatten spenden soll.
In der Kindertagesstätte werden in vier Kita-Gruppen und zwei Krippengruppen insgesamt 98 Kinder betreut. „Das Einzugsgebiet bringt es mit sich, dass wir stark gemischte Gruppen haben aus vielen sozialen Schichten. Ein Drittel der Kinder hat Migrationshintergrund“, so Leiterin Heike Borges-Duschek, „Unter den Kindern ist das unproblematisch.“