Schachklub Lehrte nimmt "Taxi nach Paris"

Spieler des Schachklubs Lehrte vor dem Ortsschild der französischen Partnerstadt Vanves. (Foto: SK Lehrte)

Schach spielen auf Französisch

LEHRTE (r/kl). Was Verträge nicht alles bewirken können: Inspiriert von der Partnerschaft der Stadt Lehrte mit dem französischen Vanves besuchte nun erstmals eine 14-köpfige Delegation des Schachklubs Lehrte für ein Wochenende das Land der langen Brote und berühmten Weine – und organisierte auch gleich einen Vergleichskampf gegen Spieler aus der Partnerstadt.
Das allerdings gestaltete sich zunächst schwierig: organisiertes Schach gibt es in Vanves nämlich gar nicht. Die damaligen Initiatoren der Städtepartnerschaft haben wohl nicht bedacht, dass der größte Schachverein ganz Niedersachsens mal aus Lehrte kommen würde.
Aber sei’s drum, im Nachbarort Issy-Les-Moulineaux existiert zumindest ein Verein mit Spielern aus Vanves. In sieben Runden wurde 14 gegen 14 gespielt, Lehrte gegen Issy-Les-Moulineaux/Vanves, Deutschland gegen Frankreich.
Am Ende dieses partnerschaftlich ausgetragenen Schnellschachturniers ging Lehrte knapp als Sieger hervor mit nur drei Punkten Vorsprung. Trotz ihrer Niederlage empfahlen die neuen französischen Schachfreunde danach ihr Lieblingslokal, in dem der Sieg anschließend gebührend gefeiert wurde, bevor gut gelaunte Lehrter zwei Taxis nach Paris bestiegen.
Der darauffolgende Tag war der weiteren Erkundung der Stadt der Liebe gewidmet. Bei einer Bootstour auf der Seine wurden der Eiffelturm und Notre-Dame gesichtet, auf ausgedehnten Spaziergängen – eines Siegers durchaus würdig – unter anderem die Champs-Élysées abgeschritten, bevor schließlich, am Fuße des Sacré-Cœur, noch ein wenig Zeit blieb, bei fantastischem Blick den schönen Erinnerungen nachzuhängen.
Ungeachtet sprachlicher Barrieren und kultureller Verschiedenheiten war der Besuch der französischen Partnerstadt für den Schachklub Lehrte von 1919 ein voller Erfolg. Es konnten wertvolle Kontakte geknüpft werden, die pünktlich zum bevorstehenden 100-jährigen Jubiläum des Vereins auf einen Gegenbesuch aus Vanves in zwei Jahren hoffen lassen.
Nachdem zu Staßfurt (Deutschland) und Trzcianka (Polen) bereits lebendige Partnerschaften bestehen und auch zum belgischen Ypern alte Kontakte hoffnungsfroh wiederzubeleben sind, soll nun schließlich im nächsten Jahr auch den Schweden aus Mönsterås im Rahmen eines weiteren Besuchs eine persönliche Einladung zum Jubiläum ausgesprochen werden. Damit nach 100 Jahren Schachklub Lehrte die Schlagzeile lauten kann: „Der Schachklub holt Europa nach Lehrte!“.