Reife Leistung: Ehrung für 75 Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein

Heinrich Beinsen (3. v.l.) wurde für 75 Jahre, Ilse Buchholz (4. v.l.) für 50 Jahre, die 14-jährigen Felix Nietsch (4. von rechts) und Jannis Kohlstrung (2. von rechts)e für zehn Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein Aligse durch den Vorsitzenden des Kreischorverbandes Jürgen Sladeczek (1. v.l.) und seine Stellvertreterin Margrit Ohl (2. v.l.) geehrt. (Foto: GV Aligse)

91-jähriger Aligser bringt Sangesfreunde noch heute zum Schmunzeln

LEHRTE/ALIGSE (r/kl). Die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Aligse in der Aueschule stand im Zeichen von Ehrungen für langjährige aktive und fördernde Mitgliedschaft.
Stehende Ovationen erhielt Hermann Beinsen für seine 75-jährige Mitgliedschaf. Mit einer unterhaltsamen Anekdote, wie er als 16-jähriger Junge im Dezember 1936 in den damals noch ausschließlich für Männer vorgesehenen Gesangverein geladen wurde, brachte der 91-Jährige die Zuhörer zum Schmunzeln.
In Abwesenheit wurde der erkrankte Hermann Lütge ebenfalls für 75 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Er nahm seine Urkunde und die goldene Sängernadel später zuhause von der stellvertretenden Vorsitzenden des Kreischorverbandes, Margrit Ohl, und der Schriftführerin des Gesangvereins Aligse, Karin Dawid, freudig entgegen.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Ilse Buchholz geehrt. Weitere Ehrungen gab es für 25 Jahre für Reinhilde Fusch und Gisela Kolata; für 20 Jahre für Lisbeth Herde, für zehn Jahre für Anne Reese, Angelika Schmitt, Claudia Sundmacher und Wolfgang Schulz.
Besonders hervorzuheben sind die Ehrungen für 10jährige Mitgliedschaft der beiden 14-jährigen Jugendlichen Felix Nietsch und Jannis Kohlstrung. Hier zahlt sich die hervorragende Kinder- und Jugendchorarbeit des Gesangvereins aus, so dass bereits im Jugendalter jährlich einige Ehrungen vorgenommen werden können.
Der Bericht der Elternvorsitzenden der Singschule "Auespatzen", Kerstin Nietsch, resümierte die vielfältigen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen im letzten Jahr. Besonders erfolgreich war der Jugendchor, der beim bundesweiten Kinder- und Chorwettbewerb in Erwitte Ende Mai 2011 teilgenommen hat.
Im Vorstand des Gesangvereins hat sich ein Wechsel im Amt des Kassenwartes ergeben. Die aus eigenem Wunsch ausgeschiedenen Kassenwarte Petra Adam und Gottfried Hiller wurden verabschiedet. Gottfried Hiller scheidet nach 21-jähriger Vorstandsarbeit aus. In dieser Zeit hat er den Verein mit vorbildlichem Einsatz unterstützt. Neugewählte Kassenwarte sind Susanne Prauß und Martin Lütge.
Am Ende der Sitzung kam es zu einer sehr emotionalen Verabschiedung. Die Chorleiterin des Kinderchores für die Gruppe der Vier- bis Sechsjährigen, Natalia Schartner, wurde nach langjähriger Arbeit für den Gesangverein verabschiedet. Die 2. Vorsitzende, Dorothea Kaiser, dankte der Chorleiterin und Pianistin in einer sehr persönlichen Rede für ihre hervorragende Arbeit im Kinderchor.
Sie habe die Grundlage für die weitere Arbeit in den Kinderchören geschaffen und dazu beigetragen, dass der Kinder- und Jugendbereich im Gesangverein Aligse so erfolgreich ist.
Chorleiterin Lilli Schwarz wird nun ihre Gruppe übernehmen, so dass die Qualität der Kinderchorarbeit weiterhin gesichert ist.
BILDUNTERSCHRIFT:
Heinrich Beinsen (3. v.l.) wurde für 75 Jahre, Ilse Buchholz (4. v.l.) für 50 Jahre, die 14-jährigen Felix Nietsch (4. von rechts) und Jannis Kohlstrung (2. von rechts)e für zehn Jahre Mitgliedschaft im Gesangverein Aligse durch den Vorsitzenden des Kreischorverbandes Jürgen Sladeczek (1. v.l.) und seine Stellvertreterin Margrit Ohl (2. v.l.) geehrt. Foto: GV Aligse