Regionspräsident würdigt ehrenamtlich Tätige auch aus Lehrte und Sehnde

So sieht ehrenamtliches Engagement in der Region Hannover aus: die geehrten Ehrenamtlichen mit Regionspräsident Hauke Jagau. (Foto: Region Hannover/Christian Stahl)

Das „Engagement im Fokus!“ hieß es im Regionshaus

SEHNDE/LEHRTE/REGION (r/kl). Sie organisieren Ausflüge für Senior/innen, löschen Brände oder helfen Flüchtlingen, sich in Deutschland einzuleben: Ehrenamtliche gestalten das Leben in ihrer Stadt oder Gemeinde in wesentlichem Maße mit und sorgen für ein gelungenes Miteinander.
Bei einer Veranstaltung „Engagement im Fokus!“ würdigte Regionspräsident Hauke Jagau jetzt gemeinsam mit den stellvertretenden Regionspräsidentinnen Angelika Walther und Michaela Michalowitz diesen Einsatz.
„Ohne ehrenamtliches Engagement sähe unsere Gesellschaft anders aus. Das Klima wäre unsozialer“, betonte Regionspräsident Hauke Jagau. „Es ist großartig zu sehen, wie vielfältig sich Menschen in der Region Hannover einsetzen.
Ich bin aber auch sicher: Ehrenamt lohnt sich – weil man Gemeinschaft und Dankbarkeit erlebt und Sinnvolles tut. Wer sich engagiert, bekommt etwas zurück. Trotzdem dürfen wir nicht glauben, dass ehrenamtlicher Einsatz eine Selbstverständlichkeit ist. Wer sich für andere einsetzt, übernimmt Verantwortung und verdient Anerkennung und Dank.“
41 Menschen aus den Kommunen der Region Hannover bekamen im Rahmen der Veranstaltung ein Dankeschön, sieben von ihnen stellvertretend für eine Gruppe oder ein Projekt. Sopranistin Eva Herzig und Pianistin Janina Koeppen umrahmten das Programm musikalisch. Die hannoversche Journalistin Tanja Schulz führte als Moderatorin durch den Abend.

Geehrt aus Lehrte und Sehnde wurden folgende ehrenamtlich Tätige:

Inge Marie Luise Langkop
ist seit der Gründung im Jahr 1998 Mitglied im Civitan Club Sehnde. Hier betreut sie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft seit fast 16 Jahren eine Familie aus Ilten mit einem schwerst und mehrfach behinderten Sohn.
Durch die zeitintensive und umfassende Betreuung ist Inge Marie Luise Langkop zu einer besonderen Vertrauensperson und einem ruhenden Pol in allen Lebenslagen für die Familie geworden.

Margaretha Johanna Ehlvers
hat sich mit ihrem Engagement dem umfangreichen Themengebiet „Natur erleben in Lehrte“ verschrieben. Sie errichtete in einigen hundert Arbeitsstunden einen Heilpflanzengarten auf einem kleinen Hügel beim Klinikum Lehrte, für den sie persönliche Führungen anbietet.
Dabei legt sie besonderen Wert auf die Heranführung von Kindern und Jugendlichen zu mehr Umweltbewusstsein. Zusätzlich bringt sie sich im Stadtmarketing Lehrte ein und ist im Vorstand der Bibliotheksgesellschaft tätig.

Erika Hellmich-Dabrunst
zeichnet sich unter anderem durch ihr vielfältiges Engagement in zahlreichen Bereichen aus. So ist seit 1966 aktives Mitglied im Deutschen Roten Kreuz, für das sie derzeit das Amt der zweiten Vorsitzenden innehat.
Neben ihrem Engagement für die Tafel und bei Austausch- und Jugendorganisationen ist sie Mitbegründerin des „Civitan Clubs Sehnde“ und seit vielen Jahren als Betreuerin für eine psychisch kranke Person tätig. Weiterhin leistet sie Vorstandsarbeit in der Hospizstiftung des Kirchenkreises Burgdorf.

Uwe Eichelkraut
wurde stellvertretend für den „Förderkreis Lehrschwimmbecken Höver“ geehrt, dessen Vorsitzender er ist. 1995 gegründet, ist das Vereinsziel der Erhalt des Hallenbades in Höver. Im Jahr 2000 übernahm der Förderkreis das Hallenbad von der Stadt Sehnde und führt es seitdem unter dem Einsatz vieler Ehrenamtlicher. So gelang es durch den maßgeblichen Einsatz von Uwe Eichelkraut, das Bad zu erhalten und zu modernisieren.

Renate Sophie Grethe
ist Vorsitzende des „Civitan Clubs Sehnde“, der sich der Verbesserung der Lebensumstände anderer Menschen widmet. Sie nahm die Ehrung stellvertretend für den Club entgegen. Die Sehnder Mitglieder unterstützen dabei insbesondere Familien mit schwer erkrankten oder mehrfach behinderten Kindern, falls erforderlich, auch mit finanzieller Unterstützung. Seit 2002 ist darüber hinaus ein weiterer Schwerpunkt die „Sehnder Tafel“, bei der Essen für Bedürftige ausgegeben wird.