Redakteurs-Kanzelrede morgen in der Matthäuskirche Lehrte

Tageszeitungsredakteur Achim Gückel. (Foto: Fam. Gückel/privat)
Lehrte: Matthäuskirche |

"Eure Rede aber sei ja, ja; nein, nein . . ."

LEHRTE (r/kl). Die Matthäusgemeinde in Lehrte lädt am Sonntag, 14. Dezember, ab 18.00 Uhr, zu einer weiteren Kanzelrede ein. Zu Gast in der Matthäuskirche am Markt ist Tageszeitungsredakteur Achim Gückel. „Ja, ja; nein, nein - Information und Wahrheit“ ist das Thema dieser Rede.
Die Liturgie und der theologische Impuls werden von Gemeindepastorin Gesa Steingräber-Broder gestaltet.
Der biblische Bezug ist ein Satz Jesu aus der Bergpredigt: „Eure Rede aber sei ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.“ (Mt 5,37). Diese Bibelstelle soll mit der täglichen Arbeit einer Zeitung gegenübergestellt werden.
Achim Gückel, vor kurzem 50 Jahre alt geworden, ist verheiratet, hat einen zwölfjährigen Sohn und ist eigentlich katholisch (seine Vorfahren stammen aus Schlesien), aber dank seiner Ehefrau und seinem Sohn auch mit der evangelischen Kirche vertraut.
Mit dem journalistischen Schreiben hat er schon als 16-Jähriger begonnen, damals vor allem im Lokalsport. Als Lokalredakteur arbeitet Achim Gückel seit 1994, in Lehrte ist er seit 2004 tätig.