Rauschendes Winterschützenfest des Corps mit "klingenden" Ehrungen

Der erste Preisträger Björn Kuhlmann (li.) und Winterschützenkönig Oliver Barkus (2. v. re, mit Ehefrau Carmen) sind stolz auf ihre Ergebnisse. Erster Gratulant war der Vereinsvorsitzende Dirk Mahlmann (re.). (Foto: Dana Noll)
Lehrte: Kurt-Hirschfeld-Forum |

Ein Beitrag von Dana Noll - MuFz-Musikleiter Winterkönig - SZ "läutet" sein 90-jähriges Bestehen ein

LEHRTE (dno). Während es vor den Türen des Kurt-Hirschfeld-Forums im Zentrum von Lehrte stürmte, genossen die Gäste des 66. Winterschützenfestes des Schützen-Corps die beschwingte Musik des Spielmannszuges (SZ) bei Speis´und Trank.
Pünktlich um 20.00 Uhr erstrahlte der Saal am vergangenen Samstag in grün-weiß. Mit Ausnahme der Damen natürlich, die sich dem Anlass entsprechend in schöner Abendgarderobe präsentierten. An winterlich mit Tannenzapfen dekorierten Tischen nahmen Vertreter des Schützen-Corps-Lehrte, das im übrigen in diesem Jahr 140 Jahre alt wird, mit Begleitung und Gästen Platz.
Nicht das einzige Jubiläum für 2015. Denn der Spielmannszug wird in diesem Jahr stolze 90 Jahre alt! Doch kein bisschen „alters-müde“ eröffnete er beschwingt den festlichen Abend. Das lag sicherlich auch an seinen treuen Mitgliedern, die zu Beginn geehrt wurden.
Allen voran Werner Baye, der für seine 60 aktiven Jahre mit der Ehrennadel in Gold, besetzt mit Diamanten, durch die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände ausgezeichnet wurde. Noch heute unterstützt er den Musik- und Fanfarenzug und begleitet auch die Umzüge.
Auf 50 musikalische Jahre blickt auch Horst Barkus zurück, der ebenfalls ausgezeichnet wurde. Auch Joachim Felber und Andreas Thöne erhielten für jeweils 40 Jahre die Ehrennadel in Gold.
Das Schützen-Corps nutzte den festlichen Rahmen des Winterballes, um sich aber auch bei den Musikerinnen und Musikern zu bedanken, die nun seit fünf Jahren dabei sind. Mandy Buchholz, Sabine Dietze, Daniela und Vanessa Gelbke sowie Julia Thiele freuten sich über die Auszeichnung. Zu Ihnen gesellte sich Dominic Fuchs, der für zehn Jahre geehrt wurde sowie Manuela Braun für 25 Jahre.
Mit einem unglaublichen Ergebnis von 9,5 Teilern wurde Oliver Barkus der diesjährige Winterschützenkönig und setzte sich damit vom übrigen Teilnehmerfeld deutlich ab. Björn (49 Ringe) und Kai Kuhlmann (36,2 Teiler) folgten vor Jörg Barkus mit 48 Ringen.
Oliver Barkus ist seit Beginn vergangenen Jahres 2. Vorsitzender im Schützen-Corps und von klein an aktiv im Musik- und Fanfarenzug, den er langjährig erfolgreich leitet. Neben der Musik schlägt sein Herz für den Schießsport und so konnte er bereits 2004 den Titel des Winterkönigs tragen. Neben der Königskette erhielt er aus den Händen des 1. Vorsitzenden Dirk Mahlmann das Königzepter in Form einer großen Mettwurst.
Beim offiziellen Eröffnungswalzer war die Tanzfläche rund um Oliver Barkus und seiner Ehefrau Carmen dicht gefüllt, als die "4joy" aus Uetze die „Tulpen aus Amsterdam“ anstimmten. Beschwingt ging es dann mit Schlagerklängen von Helene Fischer bis Roland Kaiser bis in den späten Abend. Und wer sein Tanzbein lieber schonen wollte, konnte sich dem ausgiebigen Catering von Chilli con Carne bis Zuckerkuchen widmen.