Polizei ermittelt wegen versuchter Vergewaltigung in Lehrte

Aufgrund der guten Beschreibung zu dem mit einem Messer bewaffneten Täter, fahnden die Ermittler nun mit einer Phantomskizze nach ihm. Der Gesuchte ist etwa 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen etwas dunkleren Teint. (Foto: Polizei Nds.)

25-Jährige in der Große Moorstraße gepackt und bedroht

LEHRTE (r/kl). Der Zentrale Kriminaldienst Hannover ermittelt gegen zwei unbekannte Männer. Das Duo steht im Verdacht, am vergangenen Sonntagmorgen (24. Januar), gegen 06.15 Uhr, versucht zu haben, eine 25 Jahre alte Frau an der Große Moorstraße in Lehrte zu vergewaltigen.
Nach bisherigen Erkenntnissen war die junge Frau zu Fuß vom Bahnhof Lehrte zu ihrer Wohnanschrift unterwegs gewesen. Auf dem Weg bemerkte sie bereits, dass ihr zwei unbekannte Männer folgten.
Nachdem sie in die Große Moorstraße eingebogen war, begann die 25-Jährige zu laufen. Plötzlich erfasste sie einer der Unbekannten am Arm, während sein Komplize sie mit einem Messer bedrohte und aufforderte, "die Beine breit zu machen."
Als sich das Opfer wehrte und lautstark um Hilfe schrie, zudem in einem angrenzenden Haus das Licht anging, flüchteten die Täter in Richtung Leinestraße.
Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben ein Verfahren wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung eingeleitet und suchen nun dringend Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können.
Einer der Männer - er drohte mit dem Messer - ist etwa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kräftig, hat dichte Augenbrauen und trug einen dunklen Dreitagebart sowie eine dunkle Jacke. Er spricht deutsch mit Akzent und hat eine große, etwas schiefe Nase. Sein Komplize ist etwa 1,70 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt und dicklich.
Er war mit einer dunklen Weste bekleidet. Beide südländisch aussehenden Männer trugen unterhalb ihrer Oberbekleidung Kapuzenshirts mit aufgesetzten Kapuzen. Darunter hatten sie sich zudem dunkle Mützen aufgesetzt.
Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon (0511) 1 09 - 55 55 entgegen.