Podiumsdiskussion der Grünen Lehrte mit Landesministerin Heinen-Kljajić

Diskutiert am 24. Februar in Lehrte über Bildungsstress: die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić. (Foto: MWK Nds.)
Lehrte: Städtische Galerie |

Bildungsstress: Helikopter-Eltern, Schulmobbing und Studienstress . . .

LEHRTE (r/kl). Am Mittwoch, 24. Februar, ab 19.00 Uhr laden die Lehrter Grünen alle Interessierten zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Bildungsstress – Helikopter-Eltern, Schulmobbing und Studienstress“ in die Städtische Galerie Lehrte, Alte Schlosserei im EKZ "Zuckerfabrik" Lehrte ein.
"Bildung ist ein hohes Gut und wichtig für die Zukunft der Kinder, aber wie viel Bildungsstress können Kinder, SchülerInnen, Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen vertragen?
Ab wann schadet zu viel elterliche Fürsorge und Behütung um ein selbstbestimmtes und selbständiges Leben zu führen? Führt der Lernstress zu Mobbing? Und wie wirkt sich das Ganze auf das Studium aus? Diese und andere Fragen, sollen an diesem Abend diskutiert werden.
Als TeilnehmerInnen auf dem Podium darf der Moderator Prof. Dr. med. Rainer Nustede, die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr.
Gabriele Heinen-Kljajić, die Rektorin der Albert-Schweitzer-Schule Beate
Forgber, Dr. phil. Michael Lichtblau von der Leibniz Universität Hannover und den Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Lehrte, Burkhard Kappe, begrüßen. Der Eintritt ist frei.