Pastorin Hanna Dallmeier feierte ihr erstes Gemeindefest

Eine Trommlergruppe haut mächtig auf die „Pauke“ und gibt den akustischen Startschuss zum Kinderfest. (Foto: Horst-Dieter Brand)

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - Spielstationen der Vereine vor der Martinskirche Sievershausen

LEHRTE/SIEVERSHAUSEN (hdb). Für Pastorin Hanna Dallmeier war das eine Premiere: Die Seelsorgerin, die seit September 2012 die Nachfolge von Johanna Friedlein angetreten hat, feierte in ihrer neuen Stelle das erste Gemeindefest.
Die örtlichen Vereine hatten das Sommervergnügen für Kinder rund um die St. Martinskirche in Absprache mit dem Kirchenvorstand in gewohnter Zuverlässigkeit bestens vorbereitet. Der Zuspruch hielt sich allerdings in überschaubaren Grenzen. Das lag zum einen am wechselhaften Wetter, aber auch – wie ein Mitorganisator vermutete – an anderen Veranstaltungen im Ort. So entstanden an den attraktiven Spielstationen wenigstens keine langen Warteschleifen.
Eine 13-köpfige Trommlergruppe eröffnete das fest nach einer kurzen Andacht in der Kirche. Die Gruppe unter Leitung von Herman Kathan setzt sich aus Mitwirkenden aus dem gesamten norddeutschen Raum zusammen und trifft sich im Antikriegshaus regelmäßig zu Seminaren. Die Organisation liegt jeweils in den Händen von Kerstin Herzog, die ihre Leidenschaft für westafrikanische Percussion vor 25 Jahren entdeckte.
Die Tennisgemeinschaft Sievershausen, die Jugendfeuerwehr, der Förderverein der Grundschule, das Rote Kreuz und der Sozialverband hatten sich mit Spielstationen ebenso an dem Programm beteiligt wie das Jugend-Café der städtischen Jugendpflege. Zum Angebot gehörten auch eine Turmbesteigung und eine Rallye rund um das Kirchengelände. Der Erlös aus dem Verkauf von Starkupons sowie Speisen und Getränken wird nach Angaben von Pastorin Dallmeier je zur Hälfte der Kirchengemeinde und der Sievershäuser Kinderfeuerwehr zugute kommen.