Papier und Polyester als Kontrast zu filigranen Drahtskulpturen

Marina Schreiber zeigt in der Städtischen Galerie ihre Ausstellung „Polyflore Mikrofauna“. (Foto: Horst-Dieter Brand)
Lehrte: Städtische Galerie |

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - Neue Ausstellung in der Städtischen Galerie bleibt bis September

LEHRTE b(hdb). Die auf den ersten Blick unverständliche Namensgebung entspringt ihrer eigenen Phantasie: Unter dem seltsamen Titel “Polyflore Mikrofauna“ zeigt die Bildhauerin Marina Schreiber einen Teil ihrer – durchweg namenlosen – Arbeiten in einer Ausstellung der Städtischen Galerie bis zum 4. September.
Zur Vernissage begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Dündar Kelloglu in der Alten Schlosserei auf dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände etwa 30 Gäste und wertete die neue Ausstellung schon einmal auf den ersten Blick als „außergewöhnlich“. Kreativität und Phantasie seien - mit Unterstützung der Volksbank - in die Galerie eingezogen. Die 1958 in Hannover geborene Künstlerin hatte aus dem brandenburgischen Betzin ihren Ehemann Michael mitgebracht, ebenfalls Bildhauer.
Der erste Kontakt mit der städtischen Kulturbeauftragten Julienne Franke, so berichtete die studierte Malerin im Gespräch mit dem MARKTSPIEGEL, sei über eine Kollegin entstanden, die früher schon in Lehrte ausgestellt hatte. Franke beschrieb in ihren einführenden Worten denn auch die Werke Marina Schreibers als „schöpferische Möglichkeiten, Formen zu kreieren, die Einzigartigkeit besitzen und einen Kontrast bilden zur technischen Produktion immer gleicher Konsumartikel“.
Schreiber entwickelt nach Einschätzung von Franke eine „eigene organische Formensprache“, bei der die Künstlerin als Material elektronische Bauteile benutzt, die mit Pailletten und Perlen besetzt sind.
Die Papier- und Polyesterskulpturen weisen ebenfalls derartige Formen auf und ergänzen – auf unterschiedlich hohen, weißen Sockeln im Raum verteilt – die Kunstausstellung, die bis zum Sonntag, 4. September jeweils dienstags bis freitags und sonntags in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist.