Osterfeueraktionen in Lehrte mit gesteigertem Erlebnisspaß für Kinder

Riesenspaß hatten die Kinder bei der zweistündigen Osterrallye zusammen mit der KinderSportSchule des Lehrter SV auf dem C-Platz am Vereinsheim des SV Lehrte 06 - hier eine Gruppe "Eierdiebe" beim Sturm (nach festen Regeln) auf die bewachten Osternester. (Foto: Walter Klinger)

Von munteren "Eierdieben" und fleißigen Osterbäckern . . .

LEHRTE (kl). Es lag nicht nur am schönen Ausflugswetter, auch der familiäre Erlebniswert der diesjährigen Osterfeueraktionen in der Stadt Lehrte war deutlich gesteigert - und wurde mit einer sehr guten Publikumsbeteiligung belohnt.
Beim SV Lehrte 06 stand sogar nicht einmal das Osterfeuer im Mittelpunkt. Zwei Stunden bot eine bunte Osterrallye in Zusammenarbeit mit der KinderSportSchule des Lehrter Sport-Vereins (LSV) - deren Leiter Markus Schott ist auch als 06-Jugendtrainer aktiv - den Kindern sportlich-bunte Gruppen- und Wettbewerbsspiele. Während die Kleinen unter anderem als "Eiderdiebe" wetteiferten, war das Betreten des C-Platzes vor dem Vereinsheim für die Erwachsenen (die aber Platz, Getränke und Grillverpflegung beim Zuschauerklön auf der Außenterasse fanden), tabu. Wer sich von den Kleinen noch nicht ausgetobt hatte, fand bei der Kinderdisco Gelegenheit dazu.
Mit dem Nachbarverein FC Lehrte verband den SV 06 am Ostersamstag das Lokalderby in der Kreisliga, das die 06er 4:2 für sich entschieden. Am Ende warteten bereits so viele Eltern und Kinder vor dem für das Verstrecken kurz geschlossenen FC-Plätzen auf das Ostereiersuchen, dass zeitweilig der Hohnhorstweg blockiert war. Weil die Mitglieder des Corps-Spielmannszuges nach ihrem Jubiläumsjahr vermehrt im Urlaub waren, hatte der Fackelzug der Kinder zum Entzünden des Osterfeuers auf dem FC-Parkplatz dieses Mal keine Musik vorweg. Entzückt gefeiert werden konnte hier aber der Sieg der 1. Mannschaft.
Den größten Zulauf in der Kernstadt Lehrte fand das Osterfeuer der Siedlergemeinschaft "Glück auf" Lehrte an ihrem Siedlerheim nahe der Wohnbebauung in Lehrte-Süd. Das Stockbrotbacken über offenem Feuer und der vereinseigene Spielplatz fanden besonderen Zulauf.