Norddorf gegen Süddorf Sievershausen: Eine Frage der Ehre!

Bei vielen lustigen Wettbewerben wetteifern morgen wieder die Bewohner des Sievershäuser Nord- gegen Teams des Süddorfes - ein Ereignis, das auch bei Zuschauern aus den Nachbardörfern immer beliebter wird! (Foto: TSV #03 Sievershausen)
Lehrte: Sportplatz am Schmiedeweg Sievershausen |

Morgen lustige "Dorffehhde"-Spiele auf dem Sportplatz

LEHRTE/SIEVERSHAUSEN (r/kl). Zwei Dorfhälften – 10 Spiele – ein Sieger - eine Ehrentafel! Am Himmelfahrtstag (morgiger Donnerstag, 9. Mai, ab 10.00 Uhr ist es wieder soweit. In Sievershausen wird die wichtigste Frage des Jahres beantwortet: Welche Dorfhälfte wird die bekannte Dorffehde „Norddorf gegen Süddorf“ gewinnen und darf um gegen 17.00 Uhr die Ehrentafel unter dem Jubel der Sievershäuser in die Höhe recken?
Die Spannung steigt in Sievershausen von Tag zu Tag. Immer häufiger sieht man im Ortsbild die Farben Rot und Blau, wobei sich in roter Kleidung das Norddorf zeigt und blau für das Süddorf steht. Die John-F.-Kennedy-Straße in Sievershausen ist dabei die Grenze zwischen den Dorfhälften. Wer als Sievershäuser etwas auf sich hält, der lässt sich vor dem Himmelfahrtstag nur noch im Notfall in der gegnerischen Dorfhälfte blicken. Beim Bäcker, Schlachter und im Supermarkt darf man sich nicht wundern, wenn einem eine abfällige Bemerkung zugedacht oder einem auch einfach nur die kalte Schulter gezeigt wird. In Sievershausen herrscht bei endlich warmen Frühjahrstemperaturen „Eiszeit“.
So fiebern in Sievershausen alle Norddörfler und Süddörfler dem großen Tag entgegen, bis es endlich auf der Sportanlage am Schmiedeweg hoch her gehen kann.
Zunächst darf Sievershausens neue Pastorin Hanna Dallmeier den Tag mit einem Freiluftgottesdienst beginnen. Die Einwohner aus Lehrtes östlichster Ortschaft sind schon gespannt, ob es ihr gelingen wird, die Sievershäuser friedlich aufeinander einzustimmen. Ihre Vorgänger scheiterten bisher; denn auch beim Gottesdienst lässt sich die Rivalität nicht ganz vermeiden. Die Organisatoren haben hier nämlich die Vergabe des ersten Punktes vorgesehen. Die Dorfhälfte, die mit mehr Besuchern den Gottesdienst beiwohnt, startet mit einem Vorsprung in den weiteren Tag.
Anschließend geht der eigentliche Wettstreit los. Zunächst stehen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Fußballspiel gegenüber. Natürlich darf auch das weibliche Geschlecht teilnehmen, und es darf auch gern mit 20 gegen 20 Spielern gebolzt werden.
Es schließt sich dann der Höhepunkt des Tages an. Beide Dorfhälften treten im Spiel ohne Grenzen gegeneinander an. Das Organisationsteam ist dafür bekannt, sich immer neue und lustige Spiele auszudenken. Natürlich steht hier der Spaß im Vordergrund und der Lacherfolg bei den zahlreichen Zuschauern ist garantiert. Die Sievershäuser freuen sich schon auf die Spiele, die alle einen geheimnisvollen Namen tragen. Welche Spiele sich hinter den Namen „Fliegende Ohrreinigung“, „Müllentsorgung“, „Promilleparcour“, „Bierkutscher“, „Eier auslöffeln“, Stolperfußball“ und „Altkleidersammlung“ verstecken, bleibt ein Geheimnis der Veranstalter, damit kein Team einen Vorteil hat.
Mit Spannung wird in diesem Jahr die Siegerehrung erwartet, denn nach acht Jahren heißt es beim lustigen Dorfwettstreit „4 zu 4“. Eine Dorfhälfte wird also die viel umjubelte Führung an sich reißen. Dabei wird dem Bürgermeister des Norddorfes oder des Süddorfes, dies ist der jeweils älteste Teilnehmer, die Gewinnertafel übergeben. Anschließend erfolgt noch die After-Dorf-Fehde-Party mit der entsprechenden Schelte für die Verlierer. Und dann ist noch lange nicht Schluss; denn auf der Sportanlage feiern die Sievershäuser den Sieg oder drohen dem Sieger die Revanche für das kommende Jahr an.
Die nicht ganz ernst gemeinte Dorffehde bringt Spaß für die ganze Familie. So gibt es auf dem Sportplatz weitere Aktionen. Eine große Hüpfburg und Spielzeug aus dem Spielmobil stehen für die kleinen Akteure bereit. Natürlich ist für ausreichend Essen und Trinken auch mit einer großen Kaffeetafel gesorgt, damit sich Zuschauer und Athleten ausreichend stärken können.
„Norddorf gegen Süddorf“ bietet am Himmelfahrtstag auf dem Sportplatz genügend Gelegenheiten, mal wieder gemeinsam mit der gesamten Vereinsfamilie des TSV 03 Sievershausen einen lustigen und schönen Tag zu verbringen. Hierzu sind alle Einwohner aus Sievershausen und auch neugierige auswärtige Gäste eingeladen.