Nagelkreuzandacht mit Landesbischof in Sievershausen

Landesbischof Meister überreichte nach seiner Nagelkreuzandacht die neue Altarbibel für Sievershausen an Pastorin Hanna Dallmeier und den Kirchenvorstandsvorsitzenden Reinhard Kühn. (Foto: Jens Könecke/privat)
Lehrte: Ev.-luth. Martinskirchengemeinde Sievershausen |

Ralf Meister überreicht auch Altarbibel für die St. Martinskirche

SIEVERSHAUSEN (r/kl). Vor drei Jahren war Landesbischof Ralf Meister schon einmal in Sievershausen, damals wurden Kirchengemeinde und Antikriegshaus gemeinsam als Nagelkreuzentrum in die weltweite Nagelkreuzgemeinschaft aufgenommen.
Zu diesem Anlass bekundete der Landesbischof seine große Verbundenheit zu dieser Gemeinschaft und ihrer Arbeit für Frieden und Versöhnung. An seinen bisherigen Wirkungsstätten Lübeck, Hamburg und Berlin gab es stets eine enge Verbindung zum Nagelkreuz. 
Am vergangenen Freitag bekräftigte der Landesbischof seine Worte und folgte der Einladung von Kirche und Antikriegshaus, eine der vierzehntäglichen Nagelkreuzandachten in Sievershausen zu gestalten.
Die üblicherweise von Laien durchgeführte Andacht erfuhr eine deutlich größere Aufmerksamkeit, als Landesbischof Meister seine Gedanken zu Frieden und Versöhnung vortrug und mit den Besuchern das Friedensgebet von Coventry sprach.
Im Rahmen der Andacht übergab er der St. Martinskirchengemeinde die neue Altarbibel, welche die Landeskirche zum Reformationsjubiläum herausgegeben hat.