Nach "Harley meets VW" in Lehrte kommt das Welfen Chapter jetzt voll auf (Sommer-)Touren

Bis zum leider schon fast obligatorischen Regenschauer am Nachmittag wurde für die Geselligkeit beim "Harley meets VW"-Day am VW Autohaus Lehrte in Aligse jedes schattige Plätzchen genutzt. (Foto: Walter Klinger)
 
Neben dem neuen VW Tiguan und blitzenden Harley-Bikes zog auch auch von Oldtimer-Freunden des Welfen Chapters in die Aligser VW Austellungshalle gefahrene Chevrolet, Baujahr 1938, die Blicke auf sich. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: VW Autohaus Lehrte |

"German 500 Miles" am Wochenende - Gestiegenes Faninteresse am VW Autohaus Lehrte in Aligse

LEHRTE-ALIGSE/BRAUNSCHWEIG (kl). Was ist schöner, als mit einem pferdestarken Bike der Königsklasse in sonnige Landschaften zu fahren? Das war schon zum Saisonbeginn des Welfen Chapters der weltweiten Harley-Fanorganisation "Harley Owners Group (H.O.G.)" beim dritten "Harley meets VW"-Tag im VW Autohaus Lehrte am Rudolf-Petzold-Ring 1 in Aligse gar keine Frage!
Und vom 15. bis 17. Juli wird die zweite "German 500 Miles"-Ausfahrt des Welfen Chapters (mit erwarteten mehr als 100 Anmeldungen, davon die Hälfte von H.O.G.-Mitgliedern aus dem benachbarten Ausland) allen klar machen, was ein wirkliches zünftiges Biker-Sommervergnügen so ausmacht.
Von vielen eigenen Touren im vergangenen Jahr in deutschen und fremden Landen - bis zum Nordkap - berichteten die Chapter-Mitglieder bei ihrem erneuten Treffen in Lehrte. Wobei erneut die Wetterprobe anstand: Bis zum Nachmittag mussten die als fast halbe Hunderschaft in Aligse aufgefahrenen Harley-Biker noch ihre Lederjacken über die Sättel legen, so heiß schien die Sonne. Am Nachmittag aber gab es auch wieder den schon obligatorischen Regenschauer.
Der guten Stimmung beim Biker-Wiedersehen tat das keinen Abbruch, zumal der Verkaufsleiter Pkw, Holger Klug (selbst Harley-Biker und Initiator der "Harley Days" bei VW in Lehrte) im den großen Ausstellungsräumen des VW Autohauses Lehrte ausreichend Platz auch für Innenaktivitäten geschaffen hatte, darunter einen Kaffeegarten oder das persönliche Bild auf einer Harley aus der Fotobox von "MegaFoto" Lehrte für einen guten Zweck (die St. Bernward-Kita).
Auch vierrädrige Fahrzeug-Highlights zogen drinnen die Blicke auf sich, darunter neben anderen aktuellen VW der neue Tiguan. Was die Lehrter durch die "Harley Days" feststellten, dass nämlich das gesellig-fachsimpelnde Zusammensein mit den H.O.G.-Bikern und ihrem Präsidenten Klaus Neumann Spaß macht, wissen auch andere Oldtimerfreunde. Als weiteren Blickpunkt hatten so Frank und Anke Priefner aus Groß Schwülper ihren Chevrolet, Baujahr 1938, zu den blitzenden Bikes gestellt. Auf denen die Besucher/innen im Sozius von erfahrenen Bikern auch selber zu einigen Runden aufbrechen durften.
Neben dem satten Sound der Harleys sorgten dieses Mal als DJs Nicolas Seus und Matthias Morgenroth vom VW Autohaus für Hitmusik. Beide hatten zuvor bereits beim Aligser "Gallierfest" der Zweitliga-Volleyballer für beste Musikeinstimmung gesorgt. Die bei der "Welfen Rallye" vom 26. bis 28. August in Schneflingen bei Wittingen dann aber wieder der aus den Vorjahren auch in Lehrte bekannte Chapter-DJ "Harti" übernehmen wird.
Nicht zuletzt durch die Umlegung von Sonntag auf Samstag erlebten dieses Mal deutlich mehr Besucher als 2014 und 2015 das Partyfeeling des Lehrter "Harley meets VW"-Days". Grill-Kochshows (auch am Smokey) des "Basta"-Teams aus Rastede, Getränke und Grillspezialitäten vom hannoverschen Restaurant "Outbaxx" boten die Grundlage auch für Geschwindigkeitstests der fußballerischen Art:
Als Dank für das Sport-Sponsoring des VW Autohauses Lehrte reihten sich Landesliga-Teams der TSV Burgdorf und des FC Lehrte in das Torschuss-Geschwindigkeitsschießen ein. Bekir Ergün vom FC legte hier eine achtbare Siegergeschwindigkeit von 117 Studenkilometern vor . . .