Musikgarten-Kurse ab Janaur 2018

Die Kinder entdecken auf spielerischem Weg die Verbindung Musik – Rhythmus – Bewegung in gemeinschaftlichem Tun mit den Erwachsenen: Hören, Lauschen, Tanzen, Tönen mit verschiedenen Materialien. (Foto: Musikschule Ostkreis)

Spielerisch die Verbindung zur Musik entdecken

LEHRTE (r/bs). Kinder kommen mit vielen musikalischen Erfahrungen auf die Welt. Über Monate haben sie den Herzschlag der Mutter miterlebt. Ein Kind kennt die Stimmen (und die Lieblingslieder) seiner Eltern, bevor es ihre Gesichter gesehen hat. Bei dieser natürlichen Veranlagung setzt der Musikgarten an.
Musikalische Förderung im Kleinkindalter lässt Kinder erleben, wie viel Freude in gemeinsamem Musizieren, Singen und Tanzen liegt. Die Kinder entwickeln ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung der Musik.
Die Kinder entdecken auf spielerischem Weg die Verbindung Musik – Rhythmus – Bewegung in gemeinschaftlichem Tun mit den Erwachsenen: Hören, Lauschen, Tanzen, Tönen mit verschiedenen Materialien, dem eigenen Körper und dem gesamten Orff-Instrumentarium.
Kursinhalte sind: Alte und neue Kinderlieder, Kniereiter, Fingerspiele, Tänze und Bewegungsspiele, rhythmische und melodische Echospiele, Musik hören, erste Erfahrung mit Elementaren Instrumenten (Trommeln, Klanghölzer, Rasseln).
Der Musikgarten für Kleinkinder ab 18 Monate findet wöchentlich in Gruppen von maximal neun Kindern mit je einer erwachsenen Bezugsperson statt.
Teilnehmen können Kinder ab ca. 18 Monate (Musikgarten I) und ab 3 Jahre (Musikgarten II). Die Kurse finden dienstags um 15.30 Uhr (Musikgarten I) und um 16.15 Uhr (Musikgarten II) in der Berthold-Otto-Schule, Südstr. 5 in Lehrte statt. Die Kosten betragen 26,50 Euro monatlich.
Mehr Infos und Anmeldungen bei der Musikschule Ostkreis Hannover e.V.-Burgdorf-Lehrte-Sehnde-Uetze: Mo - Fr 09:00-12:00 Uhr, Tel. 05136 - 2027 oder per e-mail: info@musikschule-ostkreis.de.