"Musik liegt in der Gruft" bei "krimineller" Konzert-Lesung

Lehrte: Fachwerkhaus am Stadtpark |

Musikschule Ostkreis präsentiert Kai Engelke und Helm van Hahm

LEHRTE (r/kl). Unter dem Motto "Musik liegt in der Gruft", bietet die Musikschule Ostkreis Hannover am Freitag, 4. November, ab 19.00 Uhr im Fachwerkhaus am Lehrter Stadtpark eine kriminelle Konzert-Lesung "Crime & Guitar" an - zwei spannende Stunden feinster Unterhaltung von und mit Kai Engelke (Stimme) und Helm van Hahm (Fingerstyle-Gitarre).
Wo möchte Simone Timmermann tot überm Zaun hängen? Besteht tatsächlich ein tödlicher Zusammenhang zwischen Wronskis Diät und Sabines plötzlichem Ableben?
Sollte ein angehender Trauerredner wirklich für den Bestand seiner eigenen Kundschaft sorgen? Ist ein Begräbnis der geeignete Ort für einen heißen Flirt? Und was hat die Gitarre in Brombergs Grab zu suchen?
Das sind genau die Fragen, die der Surwolder Krimiautor und Vortragskünstler Kai Engelke dem Publikum beantworten wird. Ergänzt und erweitert wird die satirisch-kriminelle Konzert-Lesung „Musik liegt in der Gruft“ durch die virtuose Gitarrenkunst des Fingerstyle-Gitarristen Helm van Hahm aus Münster.
Helm van Hahm beherrscht nicht nur die akustische Gitarre meisterhaft, er erweist sich immer wieder auch als leidenschaftlicher Rocker auf der E-Gitarre. Mit bekannten Krimimelodien von Miss Marple, Derrick und dem Tatortreiniger, James Bond und dem Dritten Mann bis hin zu Eigenkompositionen ist er passgenau der richtige Komplize, dem Engelke für seine schwarzhumorigen Krimis gerade noch gefehlt hat.
Und – versprochen – bei den Auftritten von Kai Engelke und Helm van Hahm gibt es immer viel zu lachen. „Man muss ihn lesen hören, diesen Kai Engelke“, meint der Bremer Krimi-Guru Dr. Jürgen Alberts. Der Literaturveranstalter Klaus Seehafer rät: „Wenn irgendwo eine Lesung mit Kai Engelke stattfindet: Hingehen!“ Und was meint der Autor selbst? Der zieht sich aus der Affäre, indem er lakonisch murmelt: „Wenn ich gestorben bin, mach ich sowieso was ich will.“
Der Eintritt kostet zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro). Vorverkauf und Vorbestellungen sind unter Telefon (05136) 20 27 in der Musikschule Ostkreis Hannover möglich.