Museumsstellwerk "Lpf" Lehrte hat am 23. Juli 2017 geöffnet

Ein "Blaulichttag" von Polizei, Feuerwehren und THW ist auf der Modellbahnanlage des Lehrter Bahnhofes um 1960 im Untergeschoss des Museumsstellwerks aufgebaut. (Foto: MEV Lehrte)
Lehrte: Museumsstellwerk Lpf |

Neue Fenster für den Blick auf die moderne Bahn

LEHRTE (r/kl). Das Museumsstellwerk "Lpf" im Bahnhof Lehrte ist am am Sonntag, 23. Juli 2017, wieder von 10.00 bis 13.00 Uhr für Besucher geöffnet. Wie an jedem 4. Sonntag im Monat ist das auch in den Sommerferien ein interessantes Ausflugsziel für die ganze Familie.
Das Museum im Obergeschoss mit der mechanische Stellwerktechnik der Bauart "Jüdel" aus dem Jahr 1912 hat weitere neue Fenster erhalten. Neben dem besseren Erhalt des Gebäudes ergibt sich auch ein Lärmschutz im Inneren. So sind die Erläuterungen der Mitglieder nun auch bei vorbeifahrenden Zügen gut zu verstehen.
Das Stellwerk "Lpf" aus dem Jahr 1896 ist das größte rein mechanische Stellwerk Norddeutschlands und wird vom Modelleisenbahnverein Lehrte erhalten. Die alte Technik kann man fühlen, hören und bestaunen. Die Finanzierung erfolgt neben Spenden auch durch Eintrittsgelder der Besucher (Erwachsene zwei Euro, Kinder einen Euro, Familien vier Euro). Aus dem Obergeschoss ergibt sich ein sehr schönen Blick auf die moderne Eisenbahn von heute. Eine Holzeisenbahn ist für die Kleinsten zum Spielen vorhanden.
Im Erdgeschoss ist das H0-Modell des Lehrter Personenbahnhofs um 1960 mit vorbildlichen Gebäuden aus Lehrte zu bestaunen. Aktuell präsentieren auf dem Modell beispielsweise DRK, THW, Amtsselbstschutz der Deutschen Bundespost, Reiterstaffeln der Polizei aus dem In-und Ausland sowie Feuerwehren aus der Umgebung eine große Info-Veranstaltung auf der Germaniastraße.
Alte und neue Uniformen und Einsatzfahrzeuge verschiedener Epochen werden gezeigt. Eine Stuntfrau führt einen waghalsigen Sprung in das Sprungtuch vor. Der Musikzug der Bahn sorgt für musikalische Untermalung. Mehr als 30 H0-Fahrzeuge und etwa 250 Mini-Figuren bevölkern diese Szenerie.
Zu erreichen ist das Stellwerk "Lpf" im Bahnhof Lehrte über die Straße Richtersdorf am Bahnübergang Grünstraße/Poststraße (B 443). Dort treffen sich die Mitglieder jeden Donnerstag ab 16.00 Uhr.
Gern sind dann auch Interessierte gesehen, die beim Erhalt der alten Stellwerktechnik oder dem Bau und Betrieb der Modellbahnanlage helfen wollen. Jede Unterstützung zum Erhalt der Lehrter Eisenbahngeschichte ist willkommen.
Für Besuchergruppen können im Stellwerk "Lpf" individuelle Besuchstermine vereinbart werden. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.mev-lehrte.de oder facebook.de/mevlehrte.