Menschenkette in Lehrte protestiert für gerechteren sozialen Ausgleich

60 Demonstrationsteilnehmer, an die der Ortskartell-Vorsitzende Reinhard Nold symbolisch Schokoladentaler verteilt, bilden am Aktionstag „Umfairteilen – Reichtum besteuern“ eine Menschenkette von der Volksbank bis zum DGB-Infostand. (Foto: Brand)

Ein Beitrag von Horst Dieter Brand - 60 LehrterInnen unterstützen die Initiative „Umfairteilen“

LEHRTE (hdb). „Alles hat mit Umverteilung zu tun“: Der Gewerkschaftsführer Reinhard Nold - und mit ihm 60 Demonstranten - ist sicher, dass das Vermögen in Deutschland ungerecht verteilt ist. Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Sozialverbänden und politischen Parteien hat mit einer Menschenkette für ein „Umfairteilen“ auf dem ehemaligen Zuckerfabriksgelände demonstriert.
Die Schlange reichte vom Volksbank-Gebäude bis zu einem Info-Stand vor der Marktspiegel-Geschäftsstelle. Anfangs zeigte sich Nold noch skeptisch, ob die angestrebte Reihe geschlossen werden konnte.
Umso erleichterter zeigte sich der Funktionär, als er in einem symbolischen Akt Goldtaler aus Schokolade an 60 Gleichgesinnte verteilen konnte - um angesichts der Finanz- und Bakenkrise „das Geld von den Banken und Börsen zu den BürgerInnen zu bringen“.
Unter den Teilnehmern waren fast ausschließlich Gewerkschaftler, politische Prominenz wie der SPD-Landtagskandidat Hans-Jürgen Licht sowie Hans-Egon Seffers als Kreisvorsitzender des Sozialverbandes. „Bürgerinnen und Bürger aus Lehrte und Umgebung“, die in einem öffentlichen Appell ebenfalls zum Protest aufgefordert waren, ließen sich allerdings bei dem Aktionstag so gut wie nicht blicken.